Archiv

Resümee KW 1/2014

Also heimlich still und leise habe ich wieder mit dem Training begonnen:

Jahreswechsel… und nicht nur das, ich habe auch beschlossen, eine neue Vegan for fit – Challenge zu starten. Derzeit probiere ich ein wenig, wie ich das so machen werde mit meinem neuen Job – wegen den Gepflogenheiten in der Kantine und die Abläufe und so. Vegan bin ich nun seit dem 2. Januar wieder … es war die ersten 2 Tage verdammt hart, aber so langsam scheinen sich die Detox-Reaktionen wieder einzustellen:

  • unreine Haut
  • viel Blähungen
  • einen eisernen Geschmack auf der Zunge

Sehr viel Disziplin erfordert es, da ich das ganze letzte Jahr doch recht schludrig war, auch wieder meine alte Trägheit angenommen, wieder sehr viel Zeit vor dem PC abgegammelt habe, viel zu wenig Zeit mit den Kindern verbrachte, mich zu viel über andere Menschen aufregte, … einfach schrecklich, wie schnell man in schlechte Sitten fällt.

Schluss damit!

Neues Jahr, neuer Job, neue Ziele, neue Energien … alles im Zeichen des chinesischen JAHR DES PFERDES.

Wenn ich doch jetzt noch meine Ungeduld begraben könnte und dem Pferd den Raum geben könnte, welches es braucht, dann wäre wohl alles noch leichter. Vom Kopf her bin ich also noch nicht frei genug, setze meine Erwartungen an mich selber zu hoch. Meine Erfolg in jeder Lage gehen mir zu langsam voran – rastlos … ja das trifft den Nagel auf den Kopf.

Dazu kommt, dass ich total viele Interessen grad gleichzeitig habe und mir schier die Zeit fehlt um alles umzusetzen. Ich möchte top Leistung in meinem neuen Betrieb ablegen, weil ich keine Lust auf einen weiteren Reinfall habe. Dazu gehört Karten lernen, … (Weine sind nicht meine Freunde ). Dann will ich seit einer gefühlten Ewigkeit endlich so richtig loshäkeln, … Die ersten Geburtstage stehen an und ich habe noch immer keine Karten gestaltet und Geschenke zusammen, … Die Kids haben ihre Bedürfnisse, ich tue mich sehr schwer einen Zugang zu finden, weil mein Mann alles in den letzten Jahren gemanagt hat. Morgen soll ich mit der Püppi Kuchen backen. Jeden Abend gibt es nun eine Geschichte vorgelesen – ja das alles hatten wir schonmal, bis mein Job überhand genommen hat – jetzt fordern wir alle es gegenseitig von uns wieder ein.

ES WIRD.
ES BRAUCHT ZEIT.

Wie schauts bei euch aus?

Advertisements

Was geht los darein ;-)

Nachdem es mich die letzten drei Tage mehr und mehr ausgeknockt hat und ich gestern mich wegen mörderischen Kopfschmerzen auch auf Arbeit hab entschuldigen müssen, bin ich heute so voller Energie gewesen, dass ich gar nicht so recht wusste, wohin damit. Auf Arbeit hatten wir ziemlich gut zu tun, der Schnee taut grad wieder mehr und mehr weg und weil ich keinen 5 Uhr Dienst hatte, war ich auch gut ausgeschlafen. Nach dem Dienst hatte ich soooooooo Lust noch eine Runde spazieren zu gehen und hoffte, dass meine Familie das schöne klar-kalte Wetterchen schon ausnutzt – leider war dem nicht so, aber die beiden kleinsten habe ich animiert bekommen und so sind wir für eine knappe dreiviertel Stunde draußen gewesen.

Es hat total Spaß gemacht und wundervoll ist es auch, dass es endlich gegen 17 Uhr noch immer hell ist, … das DUNKEL verzieht sich so langsam endlich und die Tage werden wieder länger Das tut gut.

IMG-20121012-00334Genauso, wie mein rein veganes Essen mir wieder mehr und mehr gut tut. Ich wieder merke, wie die Energie zurückkehrt. Leider ist mein MATCHA alle und es gibt derzeit Lieferschwierigkeiten. Demnach hatte ich heute ein 0,5 l Glas mit aufgeschäumter Sojamilch und Kaffee drinnen … vielleicht bestärkte dieser meinen Bewegungsdrang.

Man munkelt ♥

fifeblogoorangeWeil der GöGa so wundervoll mit mir „in einem Team spielte“, wollte ich gerne noch etwas raus und einfach den Kopf frei laufen. Gestern habe ich meine runtastic-Apps alle erneuert und gecheckt, da war ein Fehler drinnen, … jetzt läuft alles wie am Schnürchen und das musste doch getestet werden. Also rin in die Laufklamotten und los ging es. Es war wundervoll – klar – ruhig – harmonisch – befreiend.

;-)Knappe 3 km waren das Resultat und ich war endlich ausgepowert. Ich hatte einen guten Tag und er war genau am richtigen Zeitpunkt da. Ich hoffe, dass ich durch die kalte Luft nicht meine Erkältung nochmals herauf beschworen habe – das wäre echt mies.

Vielleicht hat jemand hier ja einen Tipp, wie ich meinen Drang nach freiem Laufen nachkommen kann … im Hotel laufe ich auch den ganzen tag, aber das ist irgendwie wie im Kreis gehen – wie eingesperrt zu sein. Hach ich weiß auch nicht und bevor meine Laune nun ganz dahin ist, werde ich diesen Blogpost beenden.

FARBENPRACHT mal anders

Grad eben habe ich das hier gefunden:

COLOR RUN

… dort mitzulaufen macht bestimmt voll Spaß, …
… das weiße T-Shirt, ein Balett Tütü, ein Cappy, …
danach alles bunt.

Ein super Andenken ♥
aber selbst nur als Fotograf an den einzelnen Farbstationen zu stehen,
ist bestimmt genial,
solche bunten Bilder bekommt man nicht alle Tage vor die Linse, …

FACEBOOKSEITE

W e r   m a c h t   m i t ?

Mein Sonntag ♥

Tascheninhalt heute morgen:

Handtuch, 3 Thermoskannen grünen Tee (je 3,5 l), Firestarter (Vegan for fit Buch), Brotdose mit Mandel-Vollkornbrot (darauf „wie Lyoner“-Scheiben, Tomaten, Kresse), Cashewkerne, Waschtasche, Thermo-Sitzkissen, Laufschuhe, …

Zunächst fühlte es sich heute morgen wie ein Flash-Mob an, denn zum Sonntag 9 Uhr im November so viele Menschen in Sportklamotten zu sehen war irgendwie seltsam bewegend. Alle aus der S-Bahn sind dann gleichzeitig ausgestiegen und in die U-Bahn umgestiegen, dann wieder alle gleichzeitig raus aus der noch volleren U-Bahn. Ziel: ehemaliges Flughafengelände Berlin-Tempelhof. Dort wurden in den Hangar 5+6 jede Menge aufgebaut und angeboten … draußen standen am Zieleinlauf Mannschaftszelte … es war eine gute Stimmung, wenngleich das Wetter echt ein November-Wetter war … grau, kalt, trocken, leicht windig, …

9 Uhr wollten wir uns treffen, … ich hab dann mal 9:45 draus gemacht, weil ich als Schlussläufer eh so ewig warten sollte :-(.

10:30 ging es dann los, unser erster Läufer startete für 12 km raus auf die Fläche. Nach 1:05 wechselten wir auf 10 km, die waren nach 1 Stunde dann auch gelaufen, dann meine Kollegin mit 5 km, dann nochmal 10 km und dann endlich ich. Man war mir saukalt. Ich hatte extra den gefütterten Jogginganzug rausgekramt, unter meinem Laufshirt hatte ich noch Thermounterwäsche, hatte Handschuhe an, ein Halstuch um und eine Mütze auf. Dann auf der Strecke war es gut, ich bin recht flott und mit großen Schritten gestartet, habe im ersten km 8 Leute überholt, aber dann wurde die Strecke wirklich krass. Alles ebenerdig, man konnte komplett sehen, wo man entlang laufen muss. Kein Baum, kein Zwischenzielpunkt, … nur Rollfeld und der auch noch aus Beton. OMG … welch eine schreckliche Strecke. Kurzzeitig dachte ich an km 3 nach, ob ich nicht einfach ein Stück laufen soll … ich hatte keinen Bock mehr, außerdem überholten mich jede Menge Läufer/innen, dann niemand am Rand, der angefeuert hat, … oh war das doof. Die Luft war super zum laufen, aber sonst …

Aber zum Schluss habe ich nochmal Kräfte mobilisiert und wir sind unter 4 Stunden mit allen Läufern durch gewesen, … die ersten waren nach 2:12 Stunden oder so fertig – WOW. Da wir eine gemischte Staffel waren, zählten wir in der Männer-Klasse mit … PLATZ 919 … gar nicht übel, oder?! Es sind sooooooo viele Teams gestartet – wahnsinn.

Danach sind wir noch Thai/Chinesisch essen gewesen, … das war super. Für mich gab es Reis, Salat, Tofu in Erdnuss-Soße. Dazu einen Ingwer-Tee. War ein toller Ausklang, … danach war zu Hause nur noch in der Wanne plantschen angesagt. DAS HAT SOOOOOOO GUT GETAN, aber nun habe ich ziemlichen Muskelkater …

Ich habe einen Bärenhunger heute, … Der GöGa hat vegane Kohlrouladen gemacht … soooooooo lecker. Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich seitdem ich mich vegan ernähre mein Essen gerne etwas schärfer mag: Ingwer, Curry, Chili, … überall muss ich nachschärfen … sehr komisch. Geht das noch jemanden so?

 

Testlauf

So meine Lieben,

es ist soweit, … am Sonntag starte ich als Schlussläuferin unserer Marathon-Team-Staffel. Ich muss nur 5 km laufen, … naja, mal sehen. Heute bin ich die 5 km also noch einmal zum Test gelaufen, … am Montag oder so sah mein Lauftraining mit nur 2 km etwas dürftig aus. Heute habe ich es ganz locker geschafft.

Wisst ihr, was mir noch aufgefallen ist, seitdem ich doch recht regelmäßig jetzt in diesem Jahr joggen gegangen bin?! Ich habe das Gefühl, dass sich sowohl mein Laufstil als auch meine Haltung beim Laufen verändert hat. Ich laufe raumgreifend, dank meiner ersten richtigen Laufschuhe fühle ich mich groß und meine Beine tragen mich seitdem auch irgendwie von selber. Ja, man könnte meinen, dass ich fliege :-D.

Nun denn, der Sonntag kann kommen.

Ich muss mich noch ein wenig mit meiner neuen APP anfreunden, aber ich denke, das wird, … ich bin auf einem guten Weg. (runastic) Weiterlesen

[VFF] Tag 26

TAG 26 … wahnsinn, wie die Zeit verfliegt.

Da ist doch tatsächlich in nur wenigen Tagen die offizielle Challenge rum und ich habe noch nicht einmal die Hälfte aller Gerichte nachgekocht. Ich habe einfach keine Lust, immer mir was neues beizubringen, wo ich doch mit meinen ersten Mahlzeiten genau ins Schwarze getroffen habe. Naja, … ich hab halt so meine Favoriten und weiß nunmehr, wie ich sie zubereiten soll, …

Mein Tag startete heute Punkt 5 Uhr und ziemlich fit, … ich hab mir schnell noch was zum Mittag gekocht (einfach einen Hokkaido-Kürbis in Stückchen geschnitten und kurz angeschwenkt. Dazu einfach noch einen gut gewürzten halben Naturtofu – in der Kantine habe ich mir einfach noch ein wenig Salat genommen und das reichte gut aus.

Weil ich grad beim Tofu war, habe ich mir einfach einen ganz ganz schnellen Burger gemacht … einfach Brötchen geteilt, Tomate rein, Tofu rein und essen. Locker, leicht, sättigend. Das war mein Frühstück … noch einen Matcha-Shake dazu und ich war arbeitsbereit.

Leider war es heute ziemlich seltsam auf Arbeit, aber ich habe das alles irgendwie gemeistert gekriegt. Solche Tage muss es wohl auch geben. Ab ca. 14 Uhr bekam ich ziemlich starke Kopfschmerzen … die hatte ich schon gewiss 9 Monate lang nicht mehr – ich habe sie aber auch nicht vermisst! Dazu kam auch noch, dass wir unser Frühstücksbuffet neu gestalten sollten … das dauerte lange … erst 16:30 Uhr war ich raus (offiziell habe ich immer 15 Uhr Dienstschluss). Ich bin dann mit meiner Sis zu STARBUCKS gegangen und habe mir einen Sojamilch-Chai-Latte machen lassen … danach ging es langsam wieder besser.

Zu Hause wollte ich mich eigentlich hinlegen, doch schlagartig war ich hellwach und voller Tatendrang, … Wäsche aufhängen, Wäsche waschen, Müll wegbringen, Vogelkäfig reinigen und joggen war ich auch noch. Sooooo geil. Ich bin gelaufen wie ein junger Gott ;-). Etwas mehr als 5 km in einer knappen halben Stunde. Dann noch einige Sit ups und Planks und … ja, es tat gut … die letzten Tage habe ich ja nicht wirklich was getan …

Du willst es ausprobieren, dann klicke HIER!

[VFF] Tag 18 … neue Energie

Nachdem ich mich gestern zu nichts aufraffen konnte und dann auch noch mein Video sich so emotional gestaltete, wie ich es gar nicht dachte, war ich froh, in der VEGANS FOR FIT Gruppe bei Facebook ein wenig liebevollen Halt bekommen zu haben. DANKE AN ALLE, die mir in den Treat etwas geschrieben haben oder mir unters Video sowie auch per Mail liebe Worte gesendet haben.

Vielleicht war es ganz gut, dass ich das einfach mal so öffentlich gemacht habe, denn heute flutschte alles ziemlich gut.

Nachdem ich uns alle mit selbgemachten Apfelmus und den Pancakes abgefrühstückt hatte, bin ich eine Runde joggen gewesen. Mein GöGa bat mich um ein Croissant und ein weißes Brötchen, … der ist wohl voll auf Entzug . Ich bin also mit einem 10 EUR Schein losgejoggt, kam dann am Ende meiner Runde aber zuerst an einem Blumenladen vorbei und kaufte einen kleinen Strauß (für die Püppi) und der Händler gab mir einen guten Tipp, wo ich viel günstiger Brötchen bekommen kann – das war so nett von ihm, allerdings musste ich dafür meine Runde ein wenig erweitern und war somit dann auf meinen 5 km.

Naja, dann hatte ich ein wenig Stress, weil ich duschen, Haare fönen, bügeln und Mittagessen kochen gleichzeitig gehändelt habe … das alles bekommt man in nur 50 Minuten hin!!! Schnell noch einen Matcha vor dem Dienst und dann auf, … kurz vor der Angst bin ich im Hotel gelandet – aber ich wusste ja, dass „meine kleine Sis“ da ist, mit ihr macht das Arbeiten einfach nur Spaß und alles erledigt sich von selbst, weil wir wie blind miteinander agieren können. ♥

Tja, … in der Brotbox zum Mittag lag dann der Blumenkohl Curry Crunch … verziert vom Gatten mit einer Blume der Kapuzinerkresse. Und für abends hatte ich die Kürbissuppe von gestern noch dabei, … also mein Essen war lecker – sehr sogar. Einige schauten neidisch auf meinen Teller, aber nix da, … alles meins!

Es war ein schöner, wenn auch anstrengender Tag. Morgen gehts weiter.

[VFF] Tag 12 – Activity

GLÜCK IST,

… wenn der Gatte auf der Couch sitzt,
ein Buch liest und dabei kichert. ♥

Willkommen zu Tag 12 … wahnsinn, mir kommt es gar nicht so vor, als ob es heute wirklich schon Tag 12 ist, … ich vermisse NICHTS … GAR NICHTS … ABSOLUT GAR NICHTS … NOTHING. Ich möchte eigentlich nichts anderes mehr. Was heißt eigentlich, … ICH MÖCHTE NICHTS ANDERES MEHR. Ich habe alles, was ich brauche. So langsam werde ich immer sicherer mit den Gerichten und kann auch gut abschätzen, wann ich mal was weglassen oder austauschen kann. ES IST quasi IN FLEISCH UND BLUT übergegangen. ♥

Ich habe mich heute so sehr über einen meiner Accounts geärgert, dass ich den PC einfach aus gemacht habe. Und was soll ich euch berichten?! Ich habe ihn NICHT vermisst. Statt dessen habe ich wieder 3 Kisten ausgemistet und dann drei Säcke in die Altkleidersammlung gegeben, drei Säcke flogen direkt auf den Müll. Was noch chic ist, wird an die Kleine meiner angeheirateten Cousine gegeben. Manoman, was sich so alles ansammelt.

Außerdem habe ich komplett Bad, Wohnzimmer und Schlafzimmer geputzt & aufgeräumt inkl. staubwischen, Fenster putzen und Spiegel reinigen. Fehlen dann nur noch die beiden Kinderzimmer, die Schreibtische und die Küche. Ja, … es ist viel zu tun auf fast 100 m².

Als ich dann im Schlafzimmer so in den Schränken war, überkam es mich. Ich habe mein Brautkleid heraus genommen und wollte es anprobieren, … es ist immerhin ein echtes DEMETRIOS-Kleid und ich würde es so gerne nochmal anziehen. Geheiratet haben wir vor 6 Jahren … vor 2 ½ Jahren kam die Püppi und schon in der Schwangerschaft mit ihr bin ich aufgegangen, wie ein Hefekuchen, … mein Kampfgewicht betrug 75 kg (nach dem abstillen) bei nur 1,56 m Körpergröße. … tja, … gute 10 cm Umfang dürfen gerne noch verschwinden, … wo zum Geier sind die hergekommen?!

Gelaufen bin ich heute auch, … nachdem ich gestern und heute Vormittag das schöne Wetter wieder nur von drinnen gesehen habe. 😦 Alles lief gut, ich hatte ein schönes Tempo und einen gleichmäßigen Schritt. Nichts zwickte oder zog, … und dann fängt es an zu regnen, … egal, … wenn ich schon am laufen bin, dann laufe ich auch zu Ende. Hat super Spaß gemacht und dieser Ausblick immer, wenn ich durch die Alleen jogge, … herrlich – bei jedem Wetter. Das schien eine Frau mit ihrem Wauzi auch gedacht zu haben. Als sie mich anlaufen sah, hat sie ihren Hund auf einen halbrunden Poller springen lassen und machte mit ihm zur Ablenkung kleine Kunststücke, … unweigerlich musste ich lachen.

Ein wenig Bauch, Arm und Rückentraining habe ich auch gemacht, … es sind noch immer nur 5 Liegestütze, aber beim PLANKEN (ohne Bewegungen, erstmal nur das Halten) schaffe ich nunmehr 45 sek. *dance*.

Während dem Putzen habe ich PARTYMUCKE an gehabt und nebenher immer getanzt oder was auch immer, …

Ja und essenstechnisch, … heute Morgen (gegen 9:30) gab es einen Mega-Pancake gepimpt mit Kakao – der hat bis zum Joggen satt gehalten. Am Abend gab es dann nur noch die restlichen Blumenkohlröschen von gestern. Und bevor einer fragt: JA, ICH BIN SATT UND ESSE GENUG!

Mir ist vorhin noch eine kurze Hose in die Hand gefallen – eine, die ich von irgendjemanden habe, der sonst eigentlich 34/36 trägt, … SIE PASST und ich sehe ganz gut darin aus – noch nicht optimal, aber gut und ich fühle mich SUPER.

HIER noch das VIDEO zu heute.