Archiv

Der tägliche Kampf …

… mit dem inneren Schweinehund.

Es gibt echt so Tage, da weiß man einfach nicht, wie man IHN besiegen soll. Seitdem es auf Arbeit nun doch wieder so stressig zugeht, habe ich richtig Schwierigkeiten aus dem Bett zu kommen und nach 10 Arbeitsstunden will ich keinen Sport mehr machen. So kurz nach der Arbeit habe ich immer noch voll Bock einfach mal eine lange Strecke zu laufen, … vielleicht sollte ich meine Sportsachen einfach mit ins Hotel nehmen, denn bin ich erstmal im 3. OG zu Hause angelangt, gehe ich nicht nochmal raus.

Heute habe ich lustlos begonnen und ohne große Motivation dann doch 35 min durchgezogen.

Nach einem Aufwärmtraining begann ich mit einem Sonnengruß:

SonnengrußDann einen Block mit 30 Sätzen Squats.
5 Liegestütze.
51 Sekunden auf der linken Seite planken.
10 Leg-raises.
51 Sekunden auf der rechten Seite planken.
10 Leg-raises.
52 Sekunden planken.
und nochmal 30 Squats.

Wer doch lieber angeleitet werden will, … der kann sich ja gerne ein youtube Video suchen.
Zum Beispiel dieses hier:

Neben mir wieder mein Apfelessig-Trunk … ich liebe den am frühen Morgen <3. Unsere Püppi wird nachher abgeholt zum schwimmen und bleibt dann auch über Nacht, … die freut sich schon wie irre. Ich hingegen darf gleich auf Arbeit aufschlagen – heute Abend ist eine Charity-Veranstaltung. Da muss noch einiges vorbereitet werden, … und ich hab einen Special-Auftrag.

Advertisements

VFF 2 Tag 9

VFF Buch… neue Energie.

Keine Ahnung, wo die so plötzlich her kam, nachdem ich sie ja gestern echt vermisst habe. Heute Morgen bin ich beim ersten Weckerklingeln von der Couch gehüpft – ja, da bin ich gestern eingeschlafen.

4:30 Uhr WORKOUT TIME

planksEigentlich wollte ich mindestens 15 Minuten effektiv was machen, aber um diese Uhrzeit wären meine Nachbarn von unten drunter NOT AMUSED gewesen – die haben uns eh auf dem Kieker. Die herausgekramten DVD’s waren irgendwie auch nichts halbes und nichts ganzes, … also habe ich die nur nebenher laufen lassen, so quasi als timer. Rund 20-25 min habe ich mich dann auf meiner Gymnastikmatte ertüchtigt. Elemente von p4p und einige andere. Unter anderem werde ich meine Plank-Challenge wieder ins Programm aufnehmen.

Plank-Challenge:
35 sek stationär – 30 sek links – 30 sek rechts – 30 sek mit Beinlauf

Ich hatte keinen Hunger, habe mir nur wieder meinen

Apfelessig-Kur-Drink gemacht
(1 TL Apfelessig auf 250 ml heißes Wasser mit Agavendicksaft süßen), ein

DSCN7771grüner Smoothie
musste auch sein.

Zutaten heute:
frische Spinatblätter
2 Stängel Pfefferminze
5 Datteln
kleines Stück Ingwer
1 Banane
1 Orange
1 TL Gerstengraspulver
1 TL Hibiskuspulver
1  EL Süßlupinenmehl

Gegessen habe ich gar nicht viel heute. Auf dem Buffet der Gäste standen heute unter anderem grüne Bohnen mit Zwiebeln, Kichererbsen-CousCous, Vollkornpenne Arrabiata. Das Mahl war dann 14:30 Uhr und es war sehr lecker! Ich weiß, dass weder Nudeln noch Cous Cous in der Challenge vorgesehen sind, aber mein Gott – irgendwas muss ich ja essen.

Bis 18 Uhr war ich im Hotel … der 2. Tag in diesem Jahr mit 10 Stunden, aber es war OK. Ich habe so langsam den Dreh raus, die Chefin zu sein und es macht Spaß. Nein, nicht das Trietzen der Kollegen, sondern dass ich einfach Zeit für anderes habe. Was heute so geschah:

Lob gab es von meinem Chef
tolle Gespräche mit Kollegen
Umsatzzahlen-Schulung
Planung für kommende Eventslachen, weil die Azubis über mein Alter spekuliert haben

Alles in allem, ein guter Tag!
Und bei euch so, … was sind eure Tageshighlights???

Challenge 2 – Tag 2

VFF Buch Tag 2:

Ich bin heute Morgen nach dem Maßband suchend aufgestanden. Meine Maße sind für mich echt erschreckend, also habe ich gleich das 8 Minuten Bauch Workout von P4P gemacht und ein wenig abgewandelt, weil mir einige Übungen zu häufig vorkommen. Ich mag einfach, dass der Rhythmus gezählt wird, dann brauch ich mich nicht darauf auch noch zu konzentrieren.

DSCN7649Der GöGa hatte den Spiralschneider gestern selber schon mal ausprobiert, daher konnte ich heute wieder mein Sojade-Müsli essen (hab nur zusätzlich auch noch Apfelstückchen und Chia-Samen mit reingemacht, damit es diesmal ein wenig länger satt hält). Nebenbei nahm ich mir also die Reste von gestern – Zucchinispaghetti mit Tofu-Tomatensauce und wollte dann den Schneider auch selber mal testen. Echt cool, … die Zucchini ließ sich wie Butter schneiden. Tolles Gerät.

ZucchiniMein Mittagessen war also gerettet – leider nervt das aufwärmen im Hotel ein wenig, da ich jetzt stets neugierige Fragen beantworten muss. Aber lecker wars und satt bin ich auch geworden, … leider zeigte sich am Abend mal wieder, dass Stufe 1 Gerichte nicht geeignet sind, wenn man einen harten Arbeitstag im Hotel hat – ich hatte solch wahnsinnigen Hunger.

Am Abend gab es dann also noch eine Portion Nudeln … ich muss das anders legen, … Mittags Kohlenhydrate und abends noch was Leichtes. Diese Bauchschmerzen des Hungers sind echt übel.

Appetit auf Hackfleisch und Ei habe ich auch, … ich habe in der letzten Challenge aber gelernt auf meinen Körper zu hören. Wenn es zu schlimm wird, dann werde ich nachgeben.