Archiv

Die flotte Feder

smw… unter dem Motto von DIE FLOTTE FEDER zu finden bei PETRA.

https://follygirls.files.wordpress.com/2015/02/die-flotte-feder.jpg?w=249&h=249

Hier nun meine kleine Geschichte.

SCHNEE-MAGIE

Noch nie erschien ihnen ein Wintertag so wunderbar …

… wie heute, als sie vom hellen Glitzern des in der Nacht neu gefallenen Schnees wach geworden sind. Es muss mindestens die halbe Nacht geschneit haben, denn alle Dächer, Autos und Äste tragen einen weißen Pelz.

Freudig sprangen sie aus den Betten. Ihre Gesichter strahlten, die Augen waren weit geöffnet und ein bezauberndes Kichern war zu hören. „Es hat geschneit!“ konnte man die Kinder aus beiden gegenüberliegenden Zimmern hören.

Kurz darauf trabbelten kleine Füßchen aufeinander zu und in der Mitte des Flures fielen sich die Geschwister hüpfend in die Arme – beide mit der gleichen freudigen Botschaft für den anderen.

Alle sollten es erfahren und so wurde jeder in der Wohnung von der Kinderfreude angesteckt und zum Fenster gezerrt.

Der erste Schnee im Jahr, er ist auch als Erwachsener noch etwas ganz besonderes.

Es duftet so anders, so frisch und klar, es riecht nach Schnee, so dass man gleich alle Fenster aufreißen will oder noch besser gleich einen Schneespaziergang unternehmen möchte.

Am schönsten ist solch ein Tag ohne Schule und wenn Mama frei hat. Wenn dann auch noch die Sonne vom strahlend blauen Himmel lacht und Papa gleich weiß, in welcher Kellerecke der Schlitten steht, dann sind alle Sorgen vergessen.

– gewidmet meinen Kindern.

Advertisements

Wie man eine Geschichte schreibt … und selbst eine bekommt!

Durch Frau Tonari bin ich Anfang 2014 auf die Story-Pics aufmerksam geworden. Ich dachte, das ist einfach und das kann ich und da mache ich mit. Also bin ich rüber auf den Blog von Always-sunny und hab mich da angemeldet.

Irgendwann kam die Frage auf, ob ich auch gerne eine Story übernehmen möchte und ich sagte spontan ja. Was das tatsächlich doch für ein Aufwand werden würde habe ich mir damals nicht ausgemalt.

Ich bekam SABRINA zugeteilt, sie postete im Laufe des vergangenen Jahres folgende Bild-Wörter für ihre FANTASIE-Geschichte.

Elfe, Raubkatze, Waldlichtung, Schneegestöber, Geburtstagskind, Brückenwächter, Drachenei(er), Denkmal, unterirdisch, Hexe, Blütenblätter, Schlossturm, Wettkampf, Wunschbrunnen, Wichtel, Lagerfeuer, See, Erinnerung, Pegasus, Jahrmarkt, Vollmond, Blickwinkel, Wolkenspiel, Suppenteller, Schneeeule, Sonnenuntergang, Sonnenaufgang, Froschteich, Nachwuchs, Nebelschwaden, Feriengäste, Nachthimmel, Jagdtrieb, Tarnung, Kaminfeuer, Blumengruß, Latte Macchiato (Milchkaffee), tapfer, Naschkatzen

Bei einigen Wörtern war mir gleich klar, was ich damit machen könnte, aber die anderen??? Wie soll ich denn bitte Feriengäste und Latte Macchiato mit Dracheneiern in Verbindung bringen??? Ich geriet an den Rand der Verzweiflung und so zog sich das Schreiben der Geschichte auch echt lange hin. Aber immerhin bin ich fertig geworden!!!

Zunächst habe ich den Wörtern kleine Kritzelbilder geschenkt, … irgendwie musste ich erstmal alles visuell vor mir haben – das habe ich dann in 2×20 Minuten U-Bahn-Fahrt gemacht.

DSCN7763DSCN7766DSCN7764

DSCN7767DSCN7768Da ich dann noch immer nicht weiter gekommen bin, habe ich mir aus den Wörtern und meinen Skizzen kleine Szenenbilder überlegt, … also ich wollte die Wörter ein wenig sortieren:

Ja, das war dann so des Rätsels Lösung, … so konnte ich mir meine Geschichte zusammenspinnen und alle Wörter irgendwie mit einfließen lassen. DSCN7769Wenn ich dann auch so geschrieben habe, dann „flutschte“ es auch richtig – Stillstand und Abbruch war echt heftig. … Dann wieder den Einstieg zu finden, … schrecklich.

DSCN7874Nach einigen Tagen musste ich meine Liste nochmals klein zusammenschreiben. Welche Wörter sind denn nun noch übrig für den Höhepunkt und den Schluss der Geschichte, ….  Es ist überschaubar und plötzlich …

… fehlten mir einfach Worte. Wie sollte ich die Kurve nun zum Schlussteil hinbekommen??? Mein GöGa musste belästigt werden und er hatte dann die zündende Idee.

6 Tage vor Abgabeschluss war ich dann auch fertig und echt froh, dass ich nur diese eine Geschichte bekommen hatte.

FAZIT: Es macht irre – irre Spaß und einen selber auch irre, wenn es nicht gut läuft! Es war lustig einfach mal wieder etwas anders kreatives zu machen! Danke.


Ich hab ja selber auch mitgemacht, … habe aber weit weniger Worte gepostet, als die meisten anderen, dennoch:

Meine Bild-Wörter waren:

Palme, afrikanische Figur, Gullideckel, Papagei, Leibspeise, Glück, Kräutersammlung, magisches Einhorn, Blumenmeer, Tautropfen, Schatten, Zeichnung, Federkleid, Regenbogen, Spuren, Nebel, Ungeziefer/Schädling, Shopping-Queen, steinig, Korallenriff, Schaum, Geschnatter, Meditation

.. alle könnt ihr H I E R euch nochmal ansehen.

Und die Geschichte, … gibt es demnächst mit allen anderen Geschichten als e-book
und meine
Winnie-Geschichte hier schonmal vorab.

                                                                          

Schreib mal wieder – Aktion

smwFOLLYGIRL hat sich breitschlagen lassen und eine neue Schreibaktion ins Leben gerufen:

SCHREIB MAL WIEDER.

↑Hier bei dem Link↑ findet jede/r eine Anleitung und die „Spielregeln“.

Ich finde, es ist eine gute Möglichkeit endlich mal den PC  und den TV abends aus zu lassen und sich seiner Fantasie und den eigenen Gedanken zu widmen, sich kreativ auszutun und dann zu sehen, was daraus geworden ist.

Ich versuche mitzumachen, … abends im Bett lesen ist nicht so meines, aber schreiben schon! 😉

Am 15. eines jeden Monats findet ihr dann stets eine Geschichte hier auf dem Blog.

mit links

… habe ich dieses kleine Bildchen gemalt, …

linksFind ich gar nicht so schlecht – mal davon abgesehen, dass die Idee eigentlich der „JUNGE HASE“ von Albrecht Dürer war.

Meine linke Seite kann so gut wie gar nichts – das Plasma spenden heute endlich mal wieder habe ich dann mal ein wenig zum Training genutzt. Hatte nämlich mir mutig Block und Bleistift miit rein genommen und dann wurde ich aber an eine Maschine gesetzt, bei der mein rechter Arm zum spenden benötigt wurde. Manchmal, weiß ich auch nicht, wo mir der Kopf steht.

 

Partyschlange

Im Radio gehört und spontan nachgemacht – schnell und einfach.

DSCN5490Man braucht nur eine Dose mit „Knack und Back“-Brötchenteig, die man einfach ein wenig zu einer Schlange formt, dann etwas länger als in der Anleitung steht fertig backen lassen und in der Zwischenzeit Gemüse, Käse, Wurst oder was auch immer klein schneiden, so dass dies dann aufgespießt werden kann. Mit einem Messer bereitstellen, so dass sich jeder ein Stückchen abschneiden kann. Schnell gemacht, macht was her und ist lecker. Vielleicht noch ein paar Dips dazu und schon kann die Party starten.