Archiv

Oliven-Tapir

faces_logo1… gesammelte Werke wieder bei ROSENRUTHIE.

Im vergangenen Jahr kaufte ich auf der Import-Shop-Messe meinem GöGa ein Brettchen aus Olivenholz. Ich habe es aus einer Restekiste zu einem super Preis erstanden und für mich war es einfach das allerschönste in dieser Kramkiste. Zumindest sollte es den Zweck eines Frühstücksbrettchens erfüllen, also auch eine ordentliche Größe haben, … zu Hause kam das Brettchen super an und irgendwann bemerkte ich, dass das Brettchen einem Tapir-Baby von der einen Seite ähnelt:

DSCN7791

Taten und Gedanken zum Dienstag

Es war ein ziemlich aufreibender Tag.

Der Notdienst kam 00:30 oder so und riet uns, mit der Großen in das nächste Krankenhaus zu fahren, weil er auch einen entzündeten Blinddarm nicht ausschließen konnte und sicher gehen wollte. Also ist der GöGa mit ihr los und ich habe schnell im Hotel angerufen und bescheid gegeben, was los ist. Danach noch eine eMail an meine Kollegin geschrieben und damit war dann auch meine Nacht rum.

Gegen 3 Uhr waren GöGa und Kind dann wieder da – sie soll gegen 10 Uhr nochmal hingehen.

So, mein Plan war nun also:

Mit den kleineren Kids gleich morgens zum Arzt, dann die Krankschreibung gleich in der Schule vorbei bringen, anschließend die Sachen (komplett die schmutzige Wäsche) packen um zu den SchwieEl zu fahren, dort dann den Luxus von funktionierender Waschmaschine und wundervollem Wetter ausnutzen und einfach das Lazarett in 2 Teile zu teilen.

Klappte alles ganz gut.

Wir haben ein wenig Ostern vorbeireitet:

DSCN8780Den Flugzeugen nachgesehen und davon geträumt, wo die wohl hinfliegen und wie es da so ist:

DSCN8796Dann haben wir 2 junge Pferde beobachtet, die auch happy waren.

DSCN8797❤ … ❤ … ❤ … ❤ … ❤

Windig war es, aber dennoch herrlich.

Auch die Dorfkatzen genossen das Licht und den Tag.

DSCN8794Während die letzte Maschine lief, machten wir mit Omi einen Spaziergang zum Sonnenuntergang … leider war die Sonne so am ersten Tag noch nicht intensiv genug, so habe ich eben 3 Maschinen gewaschen und schon mal auf die Spinne gehängt (die letzte romantisch bei Aufgang der Sterne).

… Leider hatte ich den ganzen Tag damit zu kämpfen, dass ich mich krank schreiben lassen musste, ohne selber krank zu sein. Total doof, denn auch mein SchwiePa hat gesagt, dass ich genau das richtige getan habe. Nicht der Job ist wichtig, sondern MEINE KINDER! Ich habe die richtigen Entscheidungen heute getroffen – nur mein Kopf will das nicht so wahr haben. Ich hatte ein ehrlich schlechtes Gewissen, dass ich mein Team hängen lasse – total bekloppt.

Natürlich habe ich gemerkt, wie gut es beiden Kids getan hat, dass ich so spontan war und dann auch so viel Zeit für sie hatte. Das Lachen von Sohnemann, als er mich gewiss 40x am Abend bei MauMau abgezogen hat und ich die beleidigte Leberwurst gespielt habe, … ❤ LIEBE PUR und ich seh es im Alltag nicht mehr.

Wieder da ♥

DSCN5062  Unser Ausreißer NILEX ist wieder da!

Dank der Hilfe zweier Menschen. Zum einen von meiner tierbegeisterten Freundin, die mir via facebook mitteilte, wo ich mich hinwenden kann/soll und wo es noch Seiten im Netz gibt, wo man gefundene und verlorene Tiere kostenlos suchen lassen kann. Ich hatte noch eine Anzeige bei der TIERMELDEZENTRALE geschalten, eigentlich wirklich ohne Hoffnung, da ich diese Seite nicht einmal kannte und mir dachte, das wird noch vielen anderen Menschen so gehen.

DSCN5064Eine nette Nachbarin hier im Block hat laute Vogelrufe vor ihrem Fenster gehört und hatte den Nilex vor einem Raben gerettet. Sie nahm ihn mit zu sich in die Wohnung und er ließ es auch alles zu, er saß auf der Schulte, wurde von ihr „Willi“ genannt und dann hat sie meine Anzeige in der Tiermeldezentrale gesehen und war nur stutzig, dass ich gelb und nicht weiß geschrieben hatte. Leider war mein Akku vom Handy leer und so konnte ich die Mailbox nicht abhören, woher sie unsere Festnetznummer hatte, weiß ich nicht.

Mein GöGa wurde von ihr vor unserem Haus angesprochen und mit unserem Transportkäfig ist er losgestiefelt.

Er war es in der Tat, ziemlich zerzaust und einige Schwanzfedern abgebrochen. Es geht ihm aber gut. Sehr schreckhaft ist er nur geworden.

Er hat die Nacht bei seinen Kumpanen ruhig überstanden und hat es genossen, dass sie sich wieder gegenseitig beknabbern konnten. Ziemlich erschöpft scheint er noch zu sein und selbst bei geöffneter Volierentür traut er sich in die Nähe.

MottoAuf jeden Fall ist es endlich wieder ruhiger zu Hause, FIPS (der graue Nymphi) hatte die Tage so laut nach NILEX gerufen, dass es richtig in den Ohren weh tat. Und die Kinder (vor allem die beiden Kleinen) waren sehr traurig. Nun ist erstmal alles wieder schön! … Ein Grund für das Januar-Motto bei ANITRAMPUR – SMILE

DANKE für die HILFE!!!

Pferdemusical

Pferdemusical, … was soll das denn sein, … nun, sicherlich weiß jeder was ein Musical ist und so gut wie jeder kennt auch die Pferdeshow von APPASSIONATA, … nun diese Show hier ist eine kleine Mischung aus beidem. Die große Tochter bekam zu ihrem Geburtstag von Onkel und Tante einen Nachmittag in der Reithalle des Haupt- und Landesgestüt Neustadt/Dosse geschenkt. Es war die Pferdeshow

3 Haselnüsse für Aschenbrödel

Gewiss kennt jedermann den Filmklassiker, der besonders gerne zur Weihnachtszeit läuft.

Genau an diesen Film ist in Zusammenarbeit mit verschiedenen Gestüten ein fast 3 stündiges Programm entstanden. Ich konnte mir ehrlich nicht ganz vorstellen, wie sie das umsetzen wollen, aber wir waren alle sehr positiv überrascht.

Es ist eine Show für große und kleine Pferdenarren. Die Darsteller sind danach in der Halle und man kann sie „anfassen“ und fotografieren. Die Mitarbeiter des Gestüts verkaufen Kakao, Kaffee und Glühwein, Sekt und kleine Snacks – Salate und belegte Brote. In der Reithalle ist es angenehm, dennoch waren wir froh, dass wir Thermoskannem mit warmen Getränken dabei hatten und auch Decken zum einkuscheln.

Es war einfach ein tolles Erlebnis.

MusicalMusical1Musical2Musical3HIER eine kleine Impression zur Show, … allerdings von 2012 😉

Teil 2: HIER

und HIER habe ich einen Link aus dem Sommer mit den Pferden von den Bildern hier gefunden 😀

… und einen echten Report HIER.


Einfach mal ein neues Fotomotiv ♥

Ich habe bei meinen SchwieEl mal etwas Zeit im Garten gehabt und habe eine tolle Waldameisenstraße gefunden. Also, Kamera raus, Einstellungen probiert und versucht, die flinken Tiere erkennbar auf einem Bild festzuhalten, … gar nicht so übel, oder??? (anklicken zum größer ansehen!)

DSCN2511

 

Fohlenspaß

Dank MEINEREINER habe ich hier 3 sehr Pferdebegeisterte Kinder, … sehr praktisch, dass Omi & Opi auf dem Lande leben und eine Ranch fast gleich ums Eck ist. Mit dem Fahrrad sind es keine 10 Minuten zu radeln – sehr  praktisch und vor allem:

Es setzt die Wertschätzung der Großeltern gleich noch ein wenig höher,
… das will man sich natürlich nicht verspielen!!!

In der Ferienzeit sind stets so viele Kinder auf dem Hof um auf kleinen „Western-Ponys“ das Reiten zu lernen, so können wir im Sommer meist nicht reiten gehen, da die Ponys oft schon fix und alle von den Unternehmungen mit den Ferienkindern sind.

Es handelt sich hier um die LITTLE KING RANCH. Stefan & Heike führen einen riesigen Hof mit Wohngebäude, einem Saloon, Stallungen, Paddock, Rondell, Zuchthengsten, endlosen Weideflächen, einer Reithalle, vielen Pferden und anderen Tieren.

Es ist einfach herrlich hier.

Das fanden auch die Fohlen der Quarter-Horse-Nachzucht von diesem Jahr, als wir neulich hier waren:

… stundenlang hätte man ihnen beim spielen und toben, Kräfte messen und sich beknabbern zusehen können … einfach nur drollig. Ich bin erstaunt, dass die Bilder mit solch einer älteren Kamera ohne Bildstabilisierung doch so gut geworden sind. 😀

 

WER KANN HELFEN???

OHJE, da kullern mir schon die Tränchen, wenn ich sowas lese und einfach rein gar nichts tun kann. Zu gerne würde ich eine Herde von 10-15 Tieren kaufen – einfach mein eigenes Ding dann daraus machen.

Power pur

… haben diese kleinen Shettis, mal ganz davon abgesehen, dass sie zuckersüß sind.

Ich würde gerne helfen, aber nur mit Hilfe ist es ja leider nicht getan. Wo sollte ich auch nur ein Tier hinstellen? Hier bei mir mitten in Berlin auf den Balkon? No Way!

Hätte ich einen Hof, mit Weiden und Stallungen, dann würde ich SOFORT meinen Job im Hotel kündigen und ein PONYHOTEL á la IMMENHOF eröffnen – *träum*

Leider geht es nicht nur den Shettis so, nein auch kleinen Haflingern geht es wegen Überproduktion jedes Jahr so. Wirklich traurig.

Das Pferdegeschäft in Holland ist da gleich nochmal ein wenig heftiger, … die verscherbeln da Fohlen für nur 20 EUR – siehe HIER.