Archiv

I MADE MY DAY

… and YOU MAKE YOUR DAY!

Ohje, … der gestrige Tag war wirklich sehr durchwachsen mit Gefühlen und Gesprächen, Chats und mit meinen eigenen Gedanken. Alles hat mich sehr bewegt … dennoch bin ich noch immer der Meinung, dass es tatsächlich genau gestern auch an der Zeit für einen solchen Gedankenanstoß war.

Aber hey, … ES GEHT WEITER!

WER SICH NACH JEDEM RASCHELNDEN BLATT UMDREHT,
DER WIRD NIE DAS ZIEL ERREICHEN!

Danke Sören für diesen Link!

Heute so mein Tag:

  • 3:10 aufgestanden … Firestarter Banane Schoko gemacht
  • 4 Uhr los zum Dienst … endlich wieder die Blackberry App World gefunden und gleich runastic runtergezogen 😉
  • 5 bis 14:30 gearbeitet … keine Zeit für Frühstückspause (hab zwischendurch den Firestarter gelöffelt)
  • 11:45 Mittagspause … 2 mit Tofu-Bolognese und Zucchini gefüllte Paprika (Kollegen waren sehr neidisch, weil es für die nur Grießbrei gab)
  • Gesundheitstag im Hotel … DAK-FitCheck gemacht und Krankenkasse gewechselt (ganz spontan)
  • Meeting, … hatte ich voll verpeilt … wollte doch Plasma spenden gehen
  • Signierstunde mit Attila
  • vor 19 Uhr zu Hause … voller Energie (hatte nicht mal einen Matcha heute)
  • Victoria Secret Model Ab Workout von Blogilates *uff*
  • alle drei Kids superharmonisch ins Bettchen gebracht ♥
  • Den GöGa mit den News überrannt: Krankenkassenwechsel, Vitamix (Preissenkung & Ratenzahlvorschlag)
  • gechattet und gesurft (dshini geht endlich wieder :-D)
  • wieder in die 1st Challengergruppe eingetreten und sehr ♥-lich begrüßt worden
  • 23:00 Uhr … Bettzeit

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Advertisements

Neben VFF nun auch noch eine kleine weitere Challenge ;-)

… ja, die KRISTIN von SELBSTBEWUSSTLEBEN

hat eine November-Aktion ins Leben gerufen, die mir grad total gelegen kommt. Ich bin nämlich ein kleiner fauler Hund, … zu Hause selber kriege ich mich oft nicht motiviert und das Fitti kann ich mir abschminken, denn da gehe ich eh nie hin – dazu müsste ich ja aus dem Haus und mich zu blamieren hab ich auch grad nicht so Bock.

Ich fühle mich zwar besser, seitdem ich dank Vegan for fit so viel abgespeckt habe, aber das bedeutet noch lange nicht, dass ich auch fit bin. Leider

Wie dem auch sei, … heute habe ich mir nur das 10-Minuten-Workout von Cassey reingezogen, da ich noch leichten Muskelkater von meinem Lauf gestern hatte. Wie einige schon wissen, bin ich ein kleiner Fan von Cassey und ihrem Blogilates Deswegen hier nochmal ihr BLOG-LINK und ihr VIDEO-BLOG-LINK.

Ich habe heute dieses Workout gemacht, megaanstrengend für mich :

Ja, essenstechnisch läuft alles suuuuuper. Ich bin wieder happy auf meinem veganen Weg zu sein. Das „Gesichtsbuch“ hin oder her, … ich bin noch nicht stark genug, der breiten Masse zu trotzen, aber immerhin weiß ich, was ich will und was nicht und arrangiere mich nun auch mehr und mehr mit meiner Familie diesbezüglich.

TAG 32

Am Morgen gab es ein Brötchen mit einem Schoko-Nuss-Aufstrich dazu einen Hafermilch-Matcha mit Zimt, Mittags hab es dann herrlich leckere Tofu-Bolognese … die war so gut, dass die Kids nicht gemerkt haben, dass es Tofu war *strike* Für mich und den GöGa gab es Zucchini-Nudeln dazu und die Kids hatten richtige Spaghettis … eifrei natürlich ♥, am Abend hat der GöGa dann noch die Linsensuppe gemacht … wenn die nicht püriert ist, dann brauche ich auch kein Brot dazu … cool.

Ja, so stressfrei und ohne Zwang macht das Challengen auch wieder etwas mehr Spaß – denn ich bleibe dabei, weil es mir so gut tut!

Wie dem auch sei, … der heutige Tag mit all seinen Höhen und Tiefen hat mich wieder ein wenig weiter gebracht, mich erneut zum Nachdenken angeregt und mich auch überdenken lassen, was ich will, kann, möchte und vor allem, was auch nicht.

In diesem Sinne, … ich habe den durchgezogen und das erste Mal in meinem Leben bewusst er- und gelebt!

[VFF] Tag 4 – Der Kokostag ;-)

Mein Tag 4 der VFF-Challenge – der Kokostag ♥ und auch gleichzeitig der Welttierschutztag … also, ich habe heute meinen Fischen und den Nymphensittichen etwas zu essen gegeben und selber habe ich mich nur vegan ernährt – der Rest der Familie ja nun nicht ganz, wegen der Fischstäbchen, aber nun gut. Geklärten Saft gab es hier auch nicht und auch keine Gummibärchen ;-).

Zu den Nymphensittichen möchte ich noch sagen, dass sie bei uns endlich eine Heimat gefunden haben, nachdem sie wohl irgendwann einmal irgendwo geschlüpft sind – sie tragen keine Ringe. Sie sind nunmehr durch 4 verschiedene Wohnungen geflattert und leben nun friedlich bei uns. Ich weiß sehr wohl, dass Fische nicht hinter Glas und Nymphensittiche nicht hinter Gittern, aber ich denke, diese Form von Veganismus geht dann doch ein wenig zu weit – für mich zumindest.

Viel schlimmer finde ich, dass uns Endverbrauchern einfach immer und überall und ohne es deklarieren zu müssen, tierische Produkte eingeflößt werden.

Bei mir/uns gab es also heute:

  • Amaranth-Joghurt-Pop mit Leinsamen und Cranberries (schaurig sauer), dazu einen Matcha-Shake
  • zum Mittag gab es angelehnt an das Kürbis-Paprika-Gemüse mit Kokos-Tofu-Sticks eine kleine Abänderung, da mein Gemüse aus Kürbis, Karotten und Süßkartoffel bestand 🙂
  • abends habe ich noch einen kleinen Rest des Gemüses verdrückt – Sticks waren keine mehr übrig 😦
  • Am Nachmittag bekam ich einen Heißhunger auf Süßes, … also schnell 4 große Kugeln Cinnamon Bliss Kiss gerollt und in Kokosflocken gewälzt, … war wie Giotto und Raffaello zusammen ♥♥♥ und haben meinen Heißhunger gesättigt 😀

Nachdem mein Tag eigentlich sehr fit gestartet ist, hatte ich dann doch einen ziemlichen Durchhänger, den ich dann am Nachmittag nochmals mit einem Matcha geweckt habe. Danach ging es wieder.

Meine eigene kleine Tageschallenge, … bis 20 Uhr die Finger vom Rechner zu lassen, habe ich leider bereits 10 Uhr verloren. Meine Tochter baute mich aber auf und meinte: „Mami, morgen ist wieder ein neuer Tag!“ Recht hat se!

Sportlich on Tour war ich auch. Ich war gleich nach dem Frühstück joggen (3,5 km in 24 Minuten). Die Beine fühlten sich die ganze Zeit ziemlich schwer an und mit der Luft hatte ich auch leicht zu kämpfen – ABER ich habe es gerockt! Ich habe es geschafft und war besser als am Montag!

Im Anschluss gab es dann noch eine Runde von Cassey’s Workout (empfohlen hatte sie 4 Runden des Videos). Ich liebe BlogilatesTV und ICH WERDE DIESE 4 RUNDEN AUCH NOCH SCHAFFEN! 😀

Leider ist der Vitamix heute erst versand worden, … *schnüff* ich dachte, ich bekomme ihn heute schon. Naja, besser so, als gar nicht, gelle?!

Mh, … jetzt stehe ich wieder vor dem Rätsel, … WAS KOCHE ICH MORGEN?!

uuuuuuuuund ACTION, …

Sport today:

CASSEYs ABS ALL NIGHT CHALLENGE
(1 Titel lang)

CASSEYs SQUAT CHALLENGE
(1 Titel lang)

LATIN-DANCE-WORKOUT
(20 Minuten) … eine Gratis-DVD davon gab es vor gut einem Jahr auf der Zeitschrift petra, die ich mir nur deswegen gekauft hatte ♥

YOGA für den Rücken

… und JA, ich war heute auch schon arbeiten. Ich habe noch nicht wirklich mit der Challenge VEGAN FOR FIT begonnen, aber bereits die ersten „Tests“ mit dem Buch, den Aufgaben, den Gerichten und so weiter haben eine enorme Wirkung auf meinen gesamten Körper – sowohl innen als auch außen. Es geht mir super, ich vermisse nichts – nur würde ich sehr gerne meinen Mann und meine große Tochter derzeit einfach einmal austauschen :-(.

Heute habe ich in der Kantine ein Gespräch belauscht, … Marathon-Staffel, am 18.11.2012 auf dem ehemaligen Flughafengelände in Tempelhof. Da hätte ich auch wieder richtig Lust zu, aber wieso werde ich immer als letztes informiert??? Das eine Team ist schon voll … ob wir ein weiteres zusammengestellt bekommen, weiß ich gar nicht so genau – Lust hätte ich, wie gesagt. Vo meinem Zusammenbruch habe ich ja 7 km geschafft und ganz zu Beginn der letzten Schwangerschaft habe ich es ja auch auf 10 km geschafft, … mal sehen.

Ich passe nun heute zumindest schon mal wieder in meine Hüfthose, die ich vor 3 Jahren oder so das letzte Mal getragen hatte – I’m so happy.

 

Healthy

Durch meinen ewigen 5-Uhr-Dienst, ist meine innere Uhr so gestellt, dass ich auch an meinen freien Tagen kurz nach 3 wach werde, was nicht immer so cool ist. Aber durch meine neue Motivation habe ich es heute einfach mal genossen und habe meine PC-Sachen gleich am frühen Morgen erledigt, so dass ich den Rest des Tages nicht so an den PC gebunden bin 😉

Heute ist ja auch noch der INTERNATIONALE KINDERTAG, deswegen gab es heute

Vollkorn-Eierkuchen bei uns zum Frühstück
(Dinkelvollkornmehl, Ei, statt Zucker Agavendicksaft, Milch),

leider waren diese schneller weg, als dass ich ein Bild hätte machen können. Meine Große war ein wenig genervt, ihre Aussage:

„Muss es denn nur noch Vollkorn-Zeug geben?
Vollkornbrot, Vollkorn-Nudeln und jetzt auch noch Vollkorn-Eierkuchen?“
-als ob wir sie quälen wollen, …

Zugegeben, sie haben ein wenig anders geschmeckt und eine herzhafte Füllung wäre hier wohl weit aus mehr angebracht gewesen. Die Arme, es ist in der Tat nicht einfach, wenn die ersten Lebensjahres eines Kindes sich eher mit Weißmehl ohne richtige Körner drehen. Sie hat es am schwersten grad mit der Umstellung. Sohnemann nimmt es einfach hin oder verweigert die Nahrungsaufnahme und sucht sich eine andere Alternative und die Püppi? Tja, die ist quasi am tolerantesten. Sie mag am liebsten die vegetarischen Pasten von ALNATURA und ziert sich nicht, Vollkornzeug zu essen – sie kennt es aber auch nicht wirklich anders. Klar mag sie auch gerne mal ein richtiges Würstchen oder kleine Salamischeiben ohne alles, aber sonst ist sie so gar nicht der Fleischfreak.

MAN MUSS ALSO WIRKLICH AUFPASSEN, WAS MAN SEINEM KIND ANGEWÖHNT!

Tja, nun gut, Frühstück haben wir (letztendlich doch alle Happy :-D), Schulbrote machen – für Bento-Boxen fehlt mir grad ein wenig die Inspiration -, dann rein in die Laufsachen. Kinder schnell in die Schule bringen und los, …

Aufgrund des Muskelkaters schmerzten mir einige Punkte vor allem in den Beinen, was das Laufen erschweren ließ, dennoch habe ich 2,2 km durchgezogen, dann ein Stückchen gelaufen um ein paar Übungen zu machen, die ich zu Hause nicht machen will (keine Lust auf Ärger mit den Nachbarn von untendrunter, wenn ich hüpfe), danach im Walkingschritt gen Home.

Hier habe ich mit der Püppi ein

Workout with Cassey (Blogilates)

gemacht und danach noch einige 120 sit ups. Voll süß, …

Nebenher habe ich mich selber belohnt, denn vom letzten Wegstück habe ich Jasminblüten und Holunderdolden mitgenommen, diese habe ich zu meinem Eistee gemacht.

WUNDERBAR SCHMACKHAFT … blumig, leicht, kostengünstig, …

HOLUNDER-JASMIN-EISTEE

  • Wasser in einen Topf geben und erhitzen
  • sobald das Wasser köchelt die Blüten hineingeben
  • mit einem Holzlöffel umrühren, bis das Wasser richtig kocht
  • danach alles ausschalten und die Blüten noch etwa 10-15 min ziehen lassen
  • durch ein feines Sieb abgießen und ggf. etwas süßen
  • ggf. Eiswürfel rein

… hach, der Tag kann eigentlich nur gut werden.

 

Warum setzt man sich immer zum Jahresbeginn neue Ziele?

… ich wollte auch erst auf den 1. Juni warten oder bis zum Wochenanfang, doch dann habe ich mich gefragt, warum nicht einfach schon JETZT und HEUTE?!

Kennt ihr dieses ↓ Buch?:

… ich habe es selber nie wirklich gelesen, immer nur bei meiner Mama im Schrank stehen sehen oder bin durch Zufall stets im Internet darüber „gestolpert“ – grundsätzlich reicht mir schon die Titelseite:

HEUTE IST MEIN BESTER TAG!

Klar, jeder Tag hat das Potential zu meinem besten Tag zu werden! Ich muss nur jeweils auf meine innere Stimme hören.

Das habe ich nun endlich wieder getan – nachdem ich in den letzten 3 Tagen wieder Meinungstechnisch ziemlich dolle mit meinem GöGa aneinander gerasselt bin :-(.

Ich habe bei meinen Schwiegereltern mitbekommen, dass die Waagen langsam wieder funktionieren :-D. Sie zeigen wieder Zahlen an, die im OK-Bereich liegen (unter 65 kg). Der OK Bereich ist aber noch nicht das Ziel, … da geht noch was! Aber hey, immerhin schon 7 kg weniger. Durch den Arbeitsstress in den vergangen Wochen (Was los ist-Berichte), habe ich nicht die Disziplin für den Sport finden können und auch nicht meine Ernährungsumstellung weiter durch zu ziehen geschafft. Ich fühlte mich, als ob ich binnen 3 Wochen all die Kilos wieder raufgefuttert hatte, aber mit nur 1 kg hielt sich das gut im Rahmen.

Jetzt habe ich beschlossen mit mir selber eine kleine Challenge zu machen – ohne Zeitangabe. Ich bemühe mich, jeden Tag Crunches zu machen – morgens und abends, außerdem mindestens ein 30-minütiges Workout pro Tag (via blogilates). Mal sehen, wie ich das durchhalte und wie sich mein Körper wieder verändert, …

Heute war folgendes dran:

  • morgens & abends je 120 Crunches & Sit ups, außerdem je 60 Zeiteinheiten in der Luft Fahrrad fahren (vorwärts und rückwärts)
  • einige Beinübungen auf Arbeit, während dem Gläser polieren
  • fast 4 km joggen
  • den Rest 1,3 km bin ich dann straff gelaufen
  • Pop Cardio mit Cassey(Blogilates)

Ich spüre schon so einige Muskeln, die ich schon lange nicht mehr bewusst gespürt habe. Gewiss habe ich morgen Muskelkater, macht aber nichts! Es gibt ja auch noch andere Körperteile zu trainieren.

Außerdem esse ich endlich auch wieder sehr angenehm – viel vegetarisch, wenige Kohlehydrate am Abend, viel Obst und Gemüse (roh), koche wieder selber und kreiiere das Abendessen.

Es geht wieder und es macht Spaß!

 

Mini-Erfolg

Siehste, stimmt ja gar nicht, dass ich in der vergangenen Woche gar kein Training hatte, … ich hatte mir doch meine Auszeit (inkl. 7 Waschmaschinenladungen bei meinen Schwiegereltern gegönnt und habe dort nur Dinge getan, die GUT für mich waren – meine Laufsachen hatte ich auch dabei und gelaufen bin ich auch … ganze 3,7 km 😉

Ich danke euch!!!

All denen, die mir so viel Mut und Kraft zugesprochen haben nach meinem gestrigen Post. Ich werde euch einfach die Tage mal aufschreiben, was so passiert ist – allerdings werde ich das

  • rückwirkend und
  • geschützt tun.

Wer also diese Beiträge lesen will, der sollte mir einfach eine Mail schicken (winnieswelt@yahoo.de) und mich um das Passwort zu bitten!!!

Heute bin ich überpünktlich aus dem Hotel raus gewesen und war zunächst noch Plasma spenden, bin anschließend mit dem Bus von dort aus direkt durch bis vor meine Haustüre gefahren … dabei habe ich ein Nickerchen gehalten. Ich habe mich heute zwar echt nicht tot gemacht auf Arbeit, aber dieses 3 Uhr morgens aufstehen schlaucht ohne Ende.

Hier zu Hause wollte ich mich nochmal kurz hinlegen … tja, der PC war mal wieder wichtiger (dshini-Klicks und so). Ich hatte mir aber via Wecker ein Zeitlimit gesetzt, weil ich nochmal in die Schule musste – Sohnemann hat seine Jacke vergessen und jetzt sind ja 4 Tage frei, …

Wenn ich da schon hingehe, dann könnte ich doch glatt eine Runde joggen, … gedacht – getan.

Mit den neuen Schuhen kann ich nun immer besser laufen, aber meine Kondition ist noch nicht wieder auf einem guten Level. Nach den 17 Minuten war ich ziemlich erschöpft, aber andererseits waren mir 17 Minuten doch zu wenig, deshalb habe ich mir bei blogilates auf youtube noch ein Workout ausgesucht und durchgezogen, … Casey hats echt drauf – jetzt bin ich happy und frisch geduscht.

Allerdings habe ich jetzt ein neues Problem, … ALLE DREI VÖGEL sind außerhalb des Käfigs, … Nilex und Fips weiß ich wieder zu erhaschen, aber die Kleine, … es ist ihr erstes Mal heute draußen.

Egal, ich fang sie schon wieder ein … irgendwann, …

Weiter geht’s, …

… ja, die Aktion „Baby-Speck-Weg“ ist ja noch lange nicht abgeschlossen, aber vor 2 Wochen ging es mir nicht gut und die vergangene Woche hatte mich die Erkältung mehr mitgenommen, als mir lieb war. Ich habe wirklich gar nichts zu Hause geschafft zu machen … selbst Yoga und Pilates waren mir zu anstrengend. Ich war auch froh, dass die beiden großen Kinder nicht bespaßt werden mussten, da sie ihre 2. Ferienwoche bei den Großeltern verbracht hatten.

Das einzige, was ich sporttechnisch in der letzten Woche getan habe, war ein kleiner Spaziergang zum einkaufen, … dabei kamen neue Laufschuhe für mich raus. Ich hatte noch nie Markenschuhe 😯 (weil ich einfach den Preis für nicht wirklich gerechtfertigt hielt und auch noch halte). Man erkennt gleich, zu welcher Firma meine neuen Schuhe gehören, aber sie waren zum Glück von 49,00 EUR auf 29,90 EUR heruntergesetzt und … ich habe beim Laufen heute KEINE KNIESCHMERZEN gehabt!!!

Der Lauf selber war nicht das Gelbe vom Ei, es fiel mir ziemlich schwer, obwohl ich sehr motiviert war und mich auch sehr aufs laufen gefreut hatte. Dann war da dieser miese saukalte Gegenwind und irgendwie machte es schon nach den ersten 800 Metern keinen Spaß mehr, weil ich ab da nur noch Seitenstechen hatte. Naja, … motiviert bin ich immernoch, es muss nun endlich weiter gehen, denn die Kilos purzeln nunmal nicht von alleine – LEIDER! 😀

Zu Hause habe ich dann noch ein kurzes Workout á la Blogilates gemacht.

Der Tag ist zwar noch nicht zu Ende, aber ich fühle mich heute sehr gut und bislang lief auch alles hier ruhig und happy ab. *Daumen drück*