endlich vorbei

DSCN6183Ich bin wirklich froh, dass die WM nun endlich vorbei ist, … ich bin nunmal einfach kein Fußball-Fan und dennoch habe ich dieses Jahr igendwie das ein oder andere Spiel mit angesehen (meist nur bis zur Halbzeit, dann bin ich eingeschlafen).

Dieser Zusammenhalt der Deutschen war mir irgendwie unheimlich – welch ein Patriotismus und das, wo doch immer alle über das schlechte Regim schimpfen und wir Deutschen doch eigentlich die NÖRGLER schlechthin sind. Grundsätzlich ist doch erstmal alles schlecht!

Krass, … OKAY, jetzt haben wir gewonnen und ich bin so froh, dass diese anstrengende Woche mit FashionWeek, der Michalsky StyleNite, den Marcel Ostertag-Tagen und dem Energy in the Park-Staraufgebot. Nebenher immer zu den Fußballspielen die WM-Lounge, …

UnbenanntAlles war aufgeregt und aufregend, … viel war zu tun und die Tage waren sehr lang. Diese Woche wird es hoffentlich etwas ruhiger, … dazu kommt, dass ich diese Woche komplett Spätdienst habe, damit mein Kollege Urlaub haben kann. Ich bin aufgeregt.

Tagesgedanke

… darf man jemanden, den man nur flüchtig kennt
(eine Kassiererin in der Drogerie zum Beispiel)
einfach fragen, ob sie schwanger ist? …

Wenn`s doch so danach aussieht und ich es ihr echt gönnen würde!

Dieser Beitrag wurde am 3. Juli 2014 in ICH veröffentlicht. 6 Kommentare

Tomaten-Fratze

faces_logo1… monatlich gesammelt und inszeniert von ROSENRUTHIE.

Es war bereits im Oktober des vergangenen Jahres, als es mich einfach ansah, während ich es doch einfach nur auf mein Frühstücksbrötchen legen wollte. Unfassbar.

IMG-20131031-01021

Wettrennen, …

autsch… mit Blessuren, wie ich sie schon ewig nicht mehr hatte. Es tut verdammt dolle weh!

Ich kann kaum die Beine bewegen, … ehrlich, ich weiß nicht, wann es mich zum letzten Mal sooooooo auf die Knie gehaun hat.

Schuld ist das Roller-Wettrennen auf der Dorfstraße, wo plötzlich ein Auto um die Ecke kam.

weißes wird wieder weiß

Reinigungsarbeiten an den Zipfeln des Berliner Tempodroms gestalten sich sehr aufwendig, aber das Ergebnis lohnt sich auf jeden Fall. Wenn man solch einen Job hat, dann kann man doch gewiss Hobby und Beruf vereinen, oder? Ich fand es total spannend und hätte den Jungs gerne länger zugesehen – aber leider, … die Arbeit rief.

tempdromAber schön weiß wird es wieder, … Ein paar Nächte haben sie da wohl aber noch vor sich, die Jungs.

Ich glaub, ich hätte gar nicht gewusst, wo ich da beginnen soll. 

 

Blasen-Spiel

So richtig Sommer ist das ja derzeit echt nicht, … ein wenig wärmer wäre schon nicht schlecht, … nach den trocken-kalten Tagen in letzter Zeit bin ich froh, dass es mal regnet, denn unter den Linden entlang zu laufen ist derzeitig ja echt kein Spaß, alles klebt unter den Schuhen, auf den Autoscheiben und so weiter. So werden nun Dank des Regens auch mal wieder die Blätter und Straßen gereinigt. Aber nun mal ehrlich, … so langsam könnte es auch wieder aufhören?

Da ich eh schon klatschnass war, habe ich einfach mal versucht, mit meiner Kamera einige Regenbilder zu machen, … das stand schon lange auf meiner TO DO LISTE.

raindropsWar ein ganz wundervolles Projekt, … aber das nächste Mal muss ich mir doch was einfallen lassen, damit weder die Kamera noch ich soooooooooooooo nass werden.

Gar nicht so einfach, den Regen einzufangen! Aber so schön.

mit links

… habe ich dieses kleine Bildchen gemalt, …

linksFind ich gar nicht so schlecht – mal davon abgesehen, dass die Idee eigentlich der “JUNGE HASE” von Albrecht Dürer war.

Meine linke Seite kann so gut wie gar nichts – das Plasma spenden heute endlich mal wieder habe ich dann mal ein wenig zum Training genutzt. Hatte nämlich mir mutig Block und Bleistift miit rein genommen und dann wurde ich aber an eine Maschine gesetzt, bei der mein rechter Arm zum spenden benötigt wurde. Manchmal, weiß ich auch nicht, wo mir der Kopf steht.