Tag-Archiv | Challenge

VFF 2 Tag 12

VFF BuchMotivation pur.

… nur mit dem Essen lief es am Abend echt doof.

Naja, so Tage muss es wohl auch geben. Ich hatte heute frei und außer Wäsche waschen stand eigentlich nix weiter auf dem Programm. Bis 6 Uhr habe ich mir Schlaf gegönnt und bin dann hellwach aufgestanden.

Erstmal Sport:

Auf DIESER KANADISCHEN SEITE habe ich mir einige Piktogramme von Übungen mit Hilfe von Bildschirmbildern und Paint zusammengeschnitten. Diese kann ich nun beliebig oft ausdrucken oder kopieren, zerschneiden und neu zusammensetzen. Mein Übungsblock heute Morgen bestand aus:

34 sek side plank links – 37 sek static plank – 34 side plank rechts
2x 10 Leg raises – megaanstrengend30x Weight pass around
30x Squats
30x Bicycle Crunch
jede Seite 20x Balancing Ab Twist
30x Superwoman
10 Liegestütze
20x The Rocker
… und diverse Übungen, die mir noch eingefallen sind.

Jetzt sitze ich hier und habe Muskelkater, der sich aber sooooooooooo gut anfühlt. Außerdem bin ich total im Challenge Fieber, … würde am liebsten alles gleichzeitig machen – dabei stört allerdings der Muskelkater.

Zum Essen, … morgens gab es einfach Vollkornbrot mit selbstgemachter Marmelade – wenig Zucker. Dann zum Mittag wünschten sich die Kinder Hähnchen mit Kroketten und Mischgemüse, … hab ich gemacht und für mich gab es nur das Gemüse und zusätzlich noch eine kleine mediterrane Gemüsepfanne mit  Aubergine, Zucchini, Süßkartoffel und Sellerie, … hat ausgereicht, war sättigend und ermüdend … ich bin so tief zum Mittag eingeschlafen – wahnsinn. Nur jetzt am Abend, … ein wenig Hühnchen lag noch da in der Küche, … ich habs gegessen – eigentlich einfach nur, weil es da lag, nicht weil ich Bock drauf hatte. Bock allerdings hatte ich auf den Curry-Fleischsalat, den mein GöGa vom Einkauf heute mithatte, … davon eine Scheibe Brot, … lecker . Nagut, morgen gehts normal weiter. Straftag … kein Ding, häng ich hinten ran, wenn ich so fit bin, wie jetzt grad!

VFF 2 Tag 4

VFF Buch… und ich fühle mich fantastisch.

Der GöGa ist derzeit arg von heftigsten Kopfschmerzen befallen – sonst bin ich immer diejenige welche, die einfach mal so bis zu 3 Tagen ausfällt, wenn das Wetter umswitcht, Kapriolen schlägt und einfach nicht weiß, was es will. Da zeigt es sich doch mal wieder, dass ich meine wetterbedingten Kopfweh doch tatsächlich mit veganer Ernährung bekämpfen kann. Ich bin so happy.

Amaranth-Joghurt-Pop

Ja was kann ich denn noch so erzählen? Sonst ist mir noch nichts gr0ß aufgefallen. Ich meine, ich merke dass es im Hotel auch darauf ankommt, welcher Koch das Kantinenessen zubereitet. Es gibt echt Tage, da verhungert man als vegan Essende und dann aber gibt es auch Tage, da findet man schon das ein oder andere. Also gilt weiterhin: Essen vorkochen und mitnehmen. (Ich weiß gar nicht, wie meine Kollegin das macht, die bringt sich nie etwas mit und sitzt dann ganz traurig vor ihren Tellern.)

Morgens gab es dann mal wieder den Amaranth-Joghurt-Pop – diesmal habe ich ihn extra für ein Foto wundervoll angerichtet, so dass er fast wie im Buch aussieht. Den großen habe ich verdrückt und den kleinen eigentlich meiner großen Tochter vermacht, die ihn dann aber an Papa abgetreten hat.

Mittags habe ich mir dann einfach einen bunten Salat in der Kantine genommen und dann gegen 17 Uhr Nudeln mit veganem Pesto rosso.

fffMein Sport für den Tag war nur ein wenig Wäsche zusammenlegen und Schubladen sortieren – für mehr hatte ich bei dem Sturm einfach keine Lust – auch nicht drinnen.

Aber einen Tipp habe ich noch für euch:
Die neue Ausgabe von Fit for fun mit einer Bauch-Workout-DVD, … Spielzeit ca. 25 min für 3,30 € jetzt am Kiosk. Wer es lieber ruhig mag, der findet in der aktuellen FÜR SIE auch eine DVD mit 40 min DETOX-YOGA.

eigentlich Tag 6

… aber beginnen wir doch nochmal von vorne – ich pack das noch!

VFF BuchTAG 1 … zum dritten.

Ich habe die letzten Tage doch mehr „gesündigt“ als alles andere, habe zwischendurch unveganes Zeug genascht und so weiter und ich will ja auch nicht mich gelügen oder euch hier die Hucke voll haun – das bringt mir ja nichts, deswegen heute nochmal neu.

Es gab zum Frühstück mein zusammengestelltes Müsli mit Sojade Joghurt und TK Himbeeren. Weil ich das so oft mache, habe ich einfach alles zusammengemischt … wenn ihr wollt, mache ich gerne ein Foto mal, wenn ich es SCHÖN anrichte (wie im Buch VFF Seite 55 oder kostenlos HIER).

Romanesco-Curry-Crunch

Dann Mittags gab es für mich Romanesco Curry Crunch – statt Blumenkohl, VFF Seite 83

… und abends habe ich mir aus Resten (Zucchini, Buchweizen, Räuchertofu) einen gemischten Teller gemacht. Da der GöGa plötzlich auch was abhaben wollte, habe ich dann noch ein Brötchen mit dem Wilmersburger Cheddar gemacht.DSCN7699

Ansonsten war ein recht schöner Tag heute. Nach dem ganzen Putzen habe ich allerdings keine Muse mehr Sport zu machen, sondern setze mich nochmals ans Buch bzw. die App und schneide mir meinen 2012 erstellten VFF Speiseplan nochmal aus und plane ein wenig. In der ersten Challenge habe ich doch ziemlich einseitig gekocht. Da würde ich dieses Mal gerne einiges mehr ausprobieren wollen. (Zumal ich rein theoretisch fast den ganzen Monat frei haben sollte, weil kaum was los ist und ich mit 25 Guttagen genug zum abbauen gesammelt habe.)

Start!

VFF2Ich habe beschlossen, in eine neue Runde VEGAN FOR FIT-CHALLENGE zu gehen.

Ich habe mich in den Wochen seit dem Ende der ersten Challenge vorwiegend vegan ernährt, ich habe aber auch so einigen „Mist“ gegessen, den mein Köper aber irgendwie brauchte. Leider sind die vielen Weißmehlprodukte und zuckerhaltigen Lebensmittel mir ziemlich schlecht bekommen, so dass ich mich wieder etwas aufgeblasener fühle … außerdem habe ich auch nicht so konsequent gesportelt, wie „damals“ (im Oktober).

Meine Maße sind immernoch die gleichen, wie die vom Challengeende. Es ist also wirklich nur das innerliche Gefühl von

„ICH FÜHLE MICH SCHWERER & DICKER“.

Wie dem auch sei, es ist noch einiges zu machen und so einiges kann noch weg.

Passend zum kohlenhydratarmen Essen werde ich nun auch wieder regelmäßig Sport machen und vor allem auch regelmäßig Zeit an der frischen Luft verbringen.

Den Startschuss gab es eben heute, … da ich ein wenig FRUST abtrainieren musste (was passiert ist, werde ich die Tage mal in einem geschützten Post schreiben). Da ich aber ziemlich erkältet bin, war einfach nicht mehr drin … aber zumindest habe ich mir mein Essen in der 35 minütigen Sporteinheit hart verdient. Beweise? HIER:

Liegestütz

😀

[VFF] Tag 10 Power

An Tag 10 hatte ich 5 Uhr Dienst – es war ein total crazy Tag, weil die Gäste zum Teil so schräg drauf waren, dass mich andere Gäste sogar gefagt haben, was denn heute hier los ist. Ich meine, ich habe auch nu 2 Arme und 2 Beine, … kann mir bis zu 15 kg Geschirr aufs Tablett stellen und auf der Schulter balancierend in die Spüle schleppen, merke mir alle „Sonderwünsche“ und führe alles parallel aus. Viel mehr geht eigentlich schon gar nicht, wenn dann noch a la carte Gäste dazukommen und dann auch noch welche, die etwas bezahlen wollen, dann wird es schon mal ein wenig eng. Nein, ich arbeite NICHT alleine. Heute musste sogar der Chef ran und mithelfen. Tja, wenn das Wetter umschlägt fallen die Angestellten eben reihenweise auch mal aus. Naja, das Fühstück habe ich dann irgendwann als Challenge gesehen und was soll ich berichten: GEWONNEN!!! 😀

Manchmal frage ich mich eben, ob wir Deutschen uns in Spanien auch so aufführen?! Wenn das dann auf unser Verhalten in derer Land zurückzuführen ist, dann BITTE LIEBE DEUTSCHE, benehmt euch doch einfach mal! Weiterlesen

[VFF] Tag 4 – Der Kokostag ;-)

Mein Tag 4 der VFF-Challenge – der Kokostag ♥ und auch gleichzeitig der Welttierschutztag … also, ich habe heute meinen Fischen und den Nymphensittichen etwas zu essen gegeben und selber habe ich mich nur vegan ernährt – der Rest der Familie ja nun nicht ganz, wegen der Fischstäbchen, aber nun gut. Geklärten Saft gab es hier auch nicht und auch keine Gummibärchen ;-).

Zu den Nymphensittichen möchte ich noch sagen, dass sie bei uns endlich eine Heimat gefunden haben, nachdem sie wohl irgendwann einmal irgendwo geschlüpft sind – sie tragen keine Ringe. Sie sind nunmehr durch 4 verschiedene Wohnungen geflattert und leben nun friedlich bei uns. Ich weiß sehr wohl, dass Fische nicht hinter Glas und Nymphensittiche nicht hinter Gittern, aber ich denke, diese Form von Veganismus geht dann doch ein wenig zu weit – für mich zumindest.

Viel schlimmer finde ich, dass uns Endverbrauchern einfach immer und überall und ohne es deklarieren zu müssen, tierische Produkte eingeflößt werden.

Bei mir/uns gab es also heute:

  • Amaranth-Joghurt-Pop mit Leinsamen und Cranberries (schaurig sauer), dazu einen Matcha-Shake
  • zum Mittag gab es angelehnt an das Kürbis-Paprika-Gemüse mit Kokos-Tofu-Sticks eine kleine Abänderung, da mein Gemüse aus Kürbis, Karotten und Süßkartoffel bestand 🙂
  • abends habe ich noch einen kleinen Rest des Gemüses verdrückt – Sticks waren keine mehr übrig 😦
  • Am Nachmittag bekam ich einen Heißhunger auf Süßes, … also schnell 4 große Kugeln Cinnamon Bliss Kiss gerollt und in Kokosflocken gewälzt, … war wie Giotto und Raffaello zusammen ♥♥♥ und haben meinen Heißhunger gesättigt 😀

Nachdem mein Tag eigentlich sehr fit gestartet ist, hatte ich dann doch einen ziemlichen Durchhänger, den ich dann am Nachmittag nochmals mit einem Matcha geweckt habe. Danach ging es wieder.

Meine eigene kleine Tageschallenge, … bis 20 Uhr die Finger vom Rechner zu lassen, habe ich leider bereits 10 Uhr verloren. Meine Tochter baute mich aber auf und meinte: „Mami, morgen ist wieder ein neuer Tag!“ Recht hat se!

Sportlich on Tour war ich auch. Ich war gleich nach dem Frühstück joggen (3,5 km in 24 Minuten). Die Beine fühlten sich die ganze Zeit ziemlich schwer an und mit der Luft hatte ich auch leicht zu kämpfen – ABER ich habe es gerockt! Ich habe es geschafft und war besser als am Montag!

Im Anschluss gab es dann noch eine Runde von Cassey’s Workout (empfohlen hatte sie 4 Runden des Videos). Ich liebe BlogilatesTV und ICH WERDE DIESE 4 RUNDEN AUCH NOCH SCHAFFEN! 😀

Leider ist der Vitamix heute erst versand worden, … *schnüff* ich dachte, ich bekomme ihn heute schon. Naja, besser so, als gar nicht, gelle?!

Mh, … jetzt stehe ich wieder vor dem Rätsel, … WAS KOCHE ICH MORGEN?!

[VFF] Tag 2

schwupp, schon ist Tag 2 quasi auch schon gelaufen. Mir geht es gut und ich bekomme die ersten Pickel, … na riesig. 😦 Wie auch immer, heute habe ich meinen Tag mit dem Bluttest begonnen, … 8 Uhr hat die Praxis auf gemacht und schwupp, schon saß ich auf dem Stuhl. Der ganze Spaß ist leider gar nicht billig: 10 EUR Praxisgebühr, 16 EUR für den allgemeinen Test und dann noch die Zusatzleistungen (bei mir waren es B12 und Vitamin D), die ich dann auch noch berappen muss. 😎 Nun gut, … eigentlich bin ich ja durch mein regelmäßiges Plasma spenden immer auf dem aktuellsten Stand, was so Eisenwert und so angeht. ich bin gespannt. → HIER DIE PDF-DATEI für die Zusatzleitungen

Dann habe ich gestern noch mit Herrn T. von gesprochen … die Tage wird uns der VITAMIX erreichen, den ich dann für 8 Wochen zum testen haben darf . Ik freu mir.

Dann bekam ich heute noch eine Mail, … meine lang ersehnten Sockenhalter, die ich mir bei Straight-World erklickt habe, sind spätestens am Donnerstag endlich hier, … 20 Paar Socken, die ich nicht mehr mühsam aus dem Land herrenloser Socken fischen muss. Traumhaft!

Kulinarisch war mein Tag 2 so:

  • Tofu-Rührei mit Tomaten und Lauchzwiebeln auf Vollkornbrot – haben sogar die Kinder mitgegessen.
  • Mittags gab es dann Spinat, Orangen-Quinoa mit Cashew-Nüssen … ein locker leichtes Altweibersommeressen, welches uns alle satt gemacht hat. Die Portion war so groß, dass ich am Abend den Rest auch noch gegessen habe.
  • Als Snack gab es heute einen Apfel und 2 kleine Gläser mit Grünem Smoothie
  • Zwischendurch natürlich KEINEN CaiPi – zumindest nicht in seiner ursprünglichen Form, sondern einen Matcha-Shake.

Sportlich habe ich heute nur die Püppi gestemmt … „MAMA HUPPAPACK!“, denn wir waren sehr lange spazieren – ohne Buggy. Tiere gucken und so in der DOMÄNE DAHLEM. Das Wetter ist ja ein Träumchen gewesen.

Dann hatte ich am PC voll viel nachzuholen und habe mich entschlossen, auch Video-Challengerin zu werden: → ZUM VIDEO – gnhihi, ich finde mich so putzig –

Was gibt es noch zu berichten, … nix, … deswegen CU tomorrow!

[Vegan for fit] Vorbereitungen

Zunächst braucht man natürlich das Buch VEGAN FOR FIT von Attila Hildmann

dieses kostet 29,95 EUR und ist sowohl im Handel als auch im Internet.

Des Weiteren ist ein Bandmaß und eine Waage sinnvoll.

Ich habe mir zusätzlich noch eine Kladde gekauft, weil man so viel input am Tag bekommt, dass man zunächst gar nicht weiß, wie man das alles behalten soll. außerdem ist es sinnvoll, sich seine Werte und Ziele niederzuschreiben, so hat man sie ggf. immer vor Augen.

Danach sollte man sich in das Buch ein wenig hineinlesen, denn es stehen nicht nur Rezepte einfach so drinnen, sondern man findet viele Tipps und Hintergrundinformationen, außerdem Links und Motivationshilfen.

Danach kannst du einkaufen gehen!

Wenn du noch nie dich mit den „anderen“ Lebensmitteln befasst hast und diese demnach auch nicht zu Hause hast, dann wird das dir vielleicht zu Beginn die Schuhe ausziehen. Ich kann bei Bedarf gerne eine kleine Preisliste zusammenstellen, …

Außerdem wird dir folgender S P E I S  E P L A N  zum A U S D R U C K vielleicht eine kleine Hilfe sein.

So nun geht’s los!