Tag-Archiv | Berlin

Der erste runde Geburtstag.

Oh Gott, die Planungsphase wird heiß.

Wir befinden uns 18 Tage vor dem großen Tag, der schon seit gewiss 2 Monaten heiß ersehnt wird. Jetzt wird es so langsam ernst, denn wir haben noch immer nicht einen richtigen Plan, dafür aber seit einigen Minuten gute Vorschläge:

  • BUILD A BEAR-Geburtstagsparty … LINK
  • RITTER SPORT – Schokowerkstatt … LINK
  • Aqua Dom & SeaLife Schatzsuche … LINK
  • Zoo-Tour … LINK
  • 2 Stunden im Hallenschwimmbad Schöneberg … LINK
  • Keramik-Malerei … LINK
  • Möbelhaus (die haben einen Indoor-Spielplatz) … LINK

All diese Ideen sind uns beim „shoppen“ gekommen, … wir haben nämlich bei Toys und bei SpieleMax jeweils eine Geburtstagsbox zusammengestellt, damit nicht wieder die Fragen kommen: „Was wünscht sich denn E.?“

Nun gut, … morgen nochmal bei 3en genauer recherchieren und dann E. entscheiden lassen, … mal sehen, was sie sich aussucht.

Hach, … ich würde auch so gerne nochmal Kind sein wollen!!!

mein 24-Stunden-Tag

uff, … gestern war ein wirklich crazy Tag.

Ich startete mit einem 5 Uhr Dienst und bin dementsprechend 3:25 Uhr oder so aufgestanden. Der Dienst verlief ziemlich chaotisch. Wir hatten eine Menge zu tun und ich hatte so einiges auszubügeln (habe die Azubis einfach schlecht kontrolliert am Vortag). Unsere „NEULINGE“ sind noch nicht so fit, dementsprechend stressig war es streckenweise.

Fast pünktlich hatte ich dann Feierabend. Zwischenzeitlich las ich in der Pause eine SMS von RUTHI … mit ihr wollte ich mich am Abend treffen. Das Date stand und schon begann mein 24 Stunden Tag :-D.

Ich fuhr zu der angegebenen Adresse, bin aber irgendwie etwas falsch gewesen und fand mich plötzlich mitten auf dem Straßenstrich von Berlin vor … OMG, da war mir ganz kurz ganz anders … nur nicht stehenbleiben, die Weiber schlagen sonst sicherlich zu. 😉

Nachdem ich das Ziel erreicht habe, sind wir ein wenig auf die Suche nach einer Bar gewesen. Am Nollendorfplatz haben wir dann ein lauschiges Plätzchen gefunden. Nach vielen Themenwechseln, Kopfschüttlern, Lachern und einem endlos-Cocktail sind wir dann noch durch die Nacht gelaufen.

Man glaubt es kaum, aber auch in Berlin werden die Bordsteine irgendwann hochgeklappt. Uns begegneten nur ganz wenige Menschen – einige Jogger (Warum auch immer man Mitternachts joggen gehen muss!) Das Licht und die Stille waren zauberhaft. Ich habe diesen Nachtspaziergang sehr genossen ♥. Das letzte Mal habe ich auf Borkum vor 11 Jahren einige Nachtspaziergänge gemacht und ich vermisse es so sehr. Natürlich war ich auch ein wenig neidisch auf die Kamera von Ruthi – die Bilder, die man machen kann, … traumhaft … ich will auch ’ne coole Digitale Spiegelreflex haben!!!

Nachdem ich dann 2:14 auch endlich in meinen Bus nach Hause gestiegen bin, bin ich dann auch noch barfuss auf den Straßen nach Hause gelaufen und lag dann kurz nach 3 in meinem Bettchen, … WHAT A GREAT DAY!!!

♥ Liebe Ruth, ♥

Danke ♥, dass du mich in dein Leben aufgenommen hast. Ich habe das Gefühl jetzt, einen besonders wertvollen ♥♥ Menschen mehr zu kennen. Sei mir nicht bös, dass ich die Bilder hier einfach bei dir kopiert habe 😉 ♥♥ … achja, und DANKE ♥, dass du mir nichts getan hast! Ich hoffe, du bist wieder gut in Bayern angekommen (ohne Schaden am Auto). Das nächste Mal machen wir was anderes und nehmen noch die Frau Tonari mit! Es hat soooooooo ♥♥ viel Spaß mit dir gemacht, wenngleich wir beide doch einen kleinen Altersunterschied haben. Du bist echt dufte – würde man hier in Berlin sagen! ♥♥

 

Kunst braucht kein Museum

Elke vom Blog MAINZAUBER hat in diesem Jahr eine Aktions ins Leben gerufen.

KUNST BRAUCHT KEIN MUSEUM

… wie recht sie doch damit hat. Man muss nur einfach die Augen öffnen und schon sieht man in jeder Stadt kleine Schätzchen, die da einfach nur herumstehen. Ich bin neulich auch an einer solchen Kunst vorbeigelaufen und habe sie einfach mal im Handy gefangen gehalten.

Bislang kannte ich die Aktion nur vom Blog MINIBARES und fand es einfach nur wundervoll. Ich war bislang quasi der stille Beobachter. Hier aber nun endlich mein Beitrag:

Diese Menschen „hängen“ oberirdisch der U-Bahn-Station Spichernstraße (U3/U9) in Berlin an einer Hausmauer.
Karriereleiter
nennt sich das Kunstwerk des Künstlers Peter Lenk

Ich denke, dass ich nicht regelmäßig etwas zum posten finden werde, aber wenn,
dann findet ihr es hier in meiner neuen Rubrik unter AKTIONEN

VERZAUBEREIEN – Blogcandy

Ich verfolge ja nun schon einige Zeiten die unterschiedlichsten Blogs. Es sind so wahnsinnig Interessante dabei, …

Bei VERZAUBEREIEN gibt es nun ein Blog-Candy zum 1-jährigen zu gewinnen.

Ich bin durch Zufall eines Tages über diesen tollen Blog gestolpert. Was mich besonders daran gehalten hat, sind die Naturprodukte und aber auch die Tatsache, dass der Blog aus Berlin stammt – quasi fast ums Eck für mich. Dennoch habe ich es noch nicht geschafft, einmal dahin zu gehen.

Vielleicht laufe ich ja Ende März am Stand vorbei, wenn ich zum Frühlingsfest in die Domäne Dahlem gehe.

Es gibt auch noch eine Homepage und einen Shop bei dawanda – reinschauen lohnt sich!

 

BABYBOOM

… UM MICH HERUM
😆

Um mich herum gibt es seit etwa 2 Jahren jede Menge Frauen mit Babybäuchen, Papis mit Kinderwagen, Omas mit Tragetaschen und so weiter und so fort. Es ist wahnsinn! Vielleicht liegt es daran, dass die meisten Menschen, mit denen ich mich so umgebe alle so zwischen 25 und 35 sind, die nun endlich loslegen wollen mit ihrem Nachwuchs.

Alles begann 2009 im Februar, als die erste sich schwanger auf Arbeit blicken ließ, dann 2 Monate später wurde ein Pärchen schwanger, danach ich und zwei weitere Kolleginnen. Im Mutterschutz erfuhren wir noch von einer weiteren Kollegin aus dem Büro … dann wurde es ein wenig stiller, bis ich zurückkam.

Ein Koch wurde neulich erst Papa, eine weitere Kollegin wird im November Mama und 2 weitere sind nun auch/wieder schwanger. Aber nicht nur das, nein … auch in meinem Freundes und Bekanntenkreis kommt ein Baby nach dem anderen zur Welt!

Grund genug um meiner Hebamme HILDEGARD VETTER hier zu danken!!!

 Liebe Hilde,

wir danken dir für deine Geduld, deinen Zuspruch, deine Ratschläge, deine Besuche, deine Unterstützung sowie für all das, was du für uns bei allen drei Kindern gemacht hast! Du bist eine wundervolle Hebamme und ich fühlte mich bei dir stets in sicheren Händen! Ich bin froh, dass ich dich 3x als Hebamme engagieren konnte und bin noch glücklicher, dass wir beide die Geburt des letzten Kindes zusammen durchstehen konnten!!!

Ich danke dir – Wir danken dir!!!

Ich kann Hildegard nur weiter empfehlen!!!

Du suchst eine gute Hebamme in Berlin, dann nutze den LINK und rufe sie doch einfach ab der 25. Schwangerschaftswoche an!!!

Hildegard Vetter
Steglitz-Zehlendorf, Charlottenburg-Wilmersdorf, Tempelhof-Schöneberg