Archiv | 26. März 2015

Scheitern als Chance?!

Keine Ahnung, wie und was genau die Tage grad auf Arbeit abgeht, ich versuche einen neuen Führungsstil aus – klar, dass das aneckt, aber ich kann einfach nicht mehr die NETTE CHEFFIN sein. Das geht jeden Tag nach hinten los. Klar müssen sich die anderen an einen anderen Umgangston gewöhnen, und die Zeit geb ich denen auch, aber auch nur, wenn sie mir nicht patzig kommen.

Der ein oder andere Umgangston gestern hat mich voll aus der Bahn geworfen. Dazu kam dann noch, dass ich den schmalen Grad zwischen Chefs und Mitarbeitern wohl überschritten hatte, … es hat mich ziemlich fertig gemacht.

Dazu kam erschwerend auch noch, dass eine große Umstrukturierung vorgenommen wird … aus dem WYNDHAM wird ein Hotel der IHG – Kette (Interconti, Holiday Inn, Crowne Plaza, …) Dieses soll am Montag über die Bühne gehen. Die ersten chaotisch anmutenden Umbaumaßnahmen finden derzeit statt und ich mit meinem neuen Team stand Logistisch und Organisatorisch vor so einigen Herausforderungen, … Mein Team hat diese soweit ganz gut überstanden. Sie haben sich sehr gut organisiert und ich bin happy, dass es so gelaufen ist, wie es lief.

Heute und morgen habe ich frei, aber die letzten Stunden von gestern setzen mir zu. Ich bin ziemlich verzweifelt und dennoch auch gleichzeitig arg motiviert. Nach Dienstschluss gestern hatte ich noch ein Gesprach mit dem neu ernannten Stellvertretenden Küchenchef, der grad mit ähnlichen Situationen zu kämpfen hat. Das tat gut.

BotschaftBei Facebook habe ich dann heute dieses Tagesthema gefunden und es passte einfach wie Faust aufs Auge. Okee, dann nehme ich das Ganze jetzt einfach mal als Herausforderung, … was mich nicht umbringt, bringt mich weiter.

Na gut, umgebracht hat es mich jetzt nicht, aber sehr beschäftigt. So sehr, dass ich heute bis auf einen 2½ Stunden Spaziergang eigentlich fast nur geschlafen habe. Ein wenig habe ich Homeoffice geschafft und mich von meinem GöGa bekochen lassen, … es war unendlich lecker und gleichzeitig vegan – alles heute ❤

Es ist eine verrückte Zeit und ich bin froh, dass ich den ein oder anderen Topp bekomme und einige Menschen habe, die mir nicht nur Honig ums Maul schmieren, sondern mir direkt ins Gesicht sagt, was und wie ich was zu verbessern habe. Mal sehen, wie ich mit meinen neuen Tipps und Chancen nun umgehen werde; welche Pläne ich so entwickle und so, … Wird schon ❤