Französisch für Kids

„Danke Papa!“ sagte die Püppi am Esstisch zu Papa.

„Püppi, du musst sagen: MERCI BU BU!„, so ihr großer Bruder.

Gemeint war natürlich MERCI BEAUCOUP.

… seitdem die große Tochter auf einem Gymnasium ist und Latein als 2. Fremdsprache hat, ist es hier zu Hause ein kleiner Virus, denn die kleinen üben Vokabeln auf sämtlichen Sprachen.

Besonders beliebt sind derzeit englisch –
auch mitunter durch den Radio Teddy Sender ausgelöst, wo es jeden Tag 5 neue Vokabeln gibt.

Dann sehr beliebt spanisch –
weil die Lieblingsserie ja Violetta ist, …

Und dann auch noch französisch –
durch die Zeit im Disneyland.

Nein, wir sonst sprechen nicht so viele Sprachen. In meiner Zeit als Hostess in einem Hotel habe ich mir irgendwann einige Vokabeln selber gelehrt auf diversen Sprachen, die ich eben so brauchte:

Danke, Bitte,
Guten Appetit,
heiße Milch, Bier,
Schönen Tag noch,
Guten Morgen,
Entschuldigung, …

Sowas kann man ja immer mal gebrauchen.

Advertisements

8 Kommentare zu “Französisch für Kids

  1. Ist doch toll, wenn der Nachwuchs so sprachinteressiert ist 🙂 ich bin ganz traurig, dass ich von meinen vielen Jahren Französischunterricht und französischem 1er Abitur so wenig behalten habe. Englisch kann ich mittlerweile besser – hört bzw liest man eben mehr. Aber schade ist es schon…

      • Oh ja, zwei Wochen Frankreich sind eine tolle Idee… Nur die Provence war mir ehrlich gesagt zu lavendellastig, da hatte ich ständig Allergie. Aber die Vendée vielleicht? 🙂

        Kommt Zeit, kommt Geld, kommt Urlaub…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s