Archiv | 17. Januar 2015

VFF 2 Tag 12

VFF BuchMotivation pur.

… nur mit dem Essen lief es am Abend echt doof.

Naja, so Tage muss es wohl auch geben. Ich hatte heute frei und außer Wäsche waschen stand eigentlich nix weiter auf dem Programm. Bis 6 Uhr habe ich mir Schlaf gegönnt und bin dann hellwach aufgestanden.

Erstmal Sport:

Auf DIESER KANADISCHEN SEITE habe ich mir einige Piktogramme von Übungen mit Hilfe von Bildschirmbildern und Paint zusammengeschnitten. Diese kann ich nun beliebig oft ausdrucken oder kopieren, zerschneiden und neu zusammensetzen. Mein Übungsblock heute Morgen bestand aus:

34 sek side plank links – 37 sek static plank – 34 side plank rechts
2x 10 Leg raises – megaanstrengend30x Weight pass around
30x Squats
30x Bicycle Crunch
jede Seite 20x Balancing Ab Twist
30x Superwoman
10 Liegestütze
20x The Rocker
… und diverse Übungen, die mir noch eingefallen sind.

Jetzt sitze ich hier und habe Muskelkater, der sich aber sooooooooooo gut anfühlt. Außerdem bin ich total im Challenge Fieber, … würde am liebsten alles gleichzeitig machen – dabei stört allerdings der Muskelkater.

Zum Essen, … morgens gab es einfach Vollkornbrot mit selbstgemachter Marmelade – wenig Zucker. Dann zum Mittag wünschten sich die Kinder Hähnchen mit Kroketten und Mischgemüse, … hab ich gemacht und für mich gab es nur das Gemüse und zusätzlich noch eine kleine mediterrane Gemüsepfanne mit  Aubergine, Zucchini, Süßkartoffel und Sellerie, … hat ausgereicht, war sättigend und ermüdend … ich bin so tief zum Mittag eingeschlafen – wahnsinn. Nur jetzt am Abend, … ein wenig Hühnchen lag noch da in der Küche, … ich habs gegessen – eigentlich einfach nur, weil es da lag, nicht weil ich Bock drauf hatte. Bock allerdings hatte ich auf den Curry-Fleischsalat, den mein GöGa vom Einkauf heute mithatte, … davon eine Scheibe Brot, … lecker . Nagut, morgen gehts normal weiter. Straftag … kein Ding, häng ich hinten ran, wenn ich so fit bin, wie jetzt grad!

Lied des Tages …

… mit so vielen Erinnerungen, die die ersten Monate mit meinem GöGa ins Gedächtnis zurückriefen. Die Kinder finden es derzeit so schön, wenn wir alte Geschichten erzählen:

KIRSTI
Ein Student aus Uppsala

Aber nicht nur diese Geschichte haben sie heute erfahren, sondern auch, dass wir zu Beginn unserer Berlin-Zeit immer im Waschsalon unsere Wäsche haben waschen lassen. Diese Info war quasi die Vorbereitung darauf, dass wir jetzt gleich die Wäsche sortieren müssen und in eben einen solchen Salon müssen, denn vor etwa 1 Woche hat es unsere Pumpe der Waschmaschine entschärft. Nun heißt es bis zur eigenen neuen also fremdwaschen.

2x Schwarzwäsche und 1x weiß danach einige Runden Trockner, … hatte auch seinen Vorteil! So hängt bei dem Wetter nix 2 Tage lang auf dem Ständer rum! Preislich gesehen ist es auch OK, … 3,50 € für eine 5 kg Maschine und 70 Cent pro 10 Minuten im Trockner … machte heute zusammen: 15,40 € … und vom Zeitaufwand … 1,5 Stunden. Das hätte ich zu Hause nie so schnell hinbekommen!!! Jetzt liegt nur noch die Buntwäsche hier und ist dann die Tage dran!

Für eine 5 köpfige Familie ist das dennoch eine Belastung … eine gute Neue muss demnächst mal her! Der GöGa sucht schon.

Warum nicht vegan???

HIER geht es zu einer Umfrage,

die sich an alles essende Menschen richtet.

Die Hintergründe dazu findest du dann HIER.

Ich meine, wenigstens 1-2x pro Woche kann man doch wirklich alle Lebensmittel sein lassen, die ihren Ursprung bei den Tieren haben – zumindest kann man es ja mal versuchen. Margarine statt Butter, vegane Aufstriche statt der Scheibe Salami, eine Gemüsesuppe (klar oder sämig ist egal), nur Wasser und Tee trinken, …