6:30 Uhr

… gleich ist es 7, … ich muss los, …

Gestern noch habe ich mit meinem Chef gesprochen, dass ich erst 8 Uhr heute mit dem Dienst beginne. Meine Gedanken kreisen sich aber schon seit 4 Uhr um das, was heute wieder alles ansteht und was mich erwartet, wenn ich 8 Uhr dann erst da bin … schaffen es meine recht neuen Mitarbeiter sich ordentlich einzuteilen? Wie hat der Spätdienst alles hinterlassen – schließlich gab es 4:20 Uhr die letzte SMS von denen, … mir ist mulmig.

Das Vertrauen in die neuen Mitarbeiter ist noch nicht da – immer wieder und wieder und wieder passieren die gleichen Fehler.

Ich kann nicht mehr, bin ziemlich am Ende.

Seit April bin ich nun schon unter Dauerstrom und mit bis zu 14 h pro Tag im Einsatz … das muss ein Ende haben, sonst ist es mein Ende. Zu Hause krieselt es gewaltig – zum Teil zu Recht, zum Teil aber auch völlig ungerechtfertigt – ich bin hin und her gerissen und werde mich dann jetzt mal fertig machen – alles tut mir weh und mein Kopf ist voller TO DO’s, … alles do’s, die ich heute wohl eh wieder nicht schaffen werde.

Advertisements

11 Kommentare zu “6:30 Uhr

  1. Das klingt aber gar nicht gut!! Amoraks Kommentar ist gar nicht schlecht, „Streik“ wäre vielleicht nicht schlecht. Mir hat der Ausstieg damals sehr geholfen, vielleicht redest du mal mit jemandem?? Alles Gute, Ulli

    • Ich hab meine Chefs eingeweiht und Aufgaben von meinem Frühstücksteam einfach mal abgewendet, … Streik ist keine Option … ich suche noch nach DER LÖSUNG, … aber der Tag heute war super und ich bin pünktlich raus gewesen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s