Grundschule kann so spannend sein

Mein Sohnemann hat so kurz vor den Sommerferien mit seiner gesamten Klasse ein Projekt abzuschließen.

Im vergangenen Halbjahr haben die Kinder sich am FORSCHEN geübt. „Forschendes Lernen“ heißt es richtig und soll den Kindern in so vielen alltäglichen Sachen später helfen. Sie konnten sich eine für sie wichtige Frage ausdenken und sollten diese dann in mehreren Doppelstunden bearbeiten. Dazu sollten sie sich die Hilfe holen, die sie dachten zu benötigen. Natürlich schaffen das 2 Lehrer nicht alleine und so wurde die Schulhelferin, die Erzieherinnen aus dem Hort und eben auch freiwillige Helfer benötigt.

Da das Hotel meist am Wochenende richtig voll ist und da oftmals meine Anwesenheit wichtiger ist, als unter der Woche, konnte ich mir meine freien Tage oft so legen, dass ich eben immer donnerstags zum „forschenden Lernen“ dabei sein konnte.

Hier gilt es einige Regeln zu befolgen:

  • NICHT AKTIV HELFEN!
  • DAS KIND ALLEIN AUF ANTWORTEN & LÖSUNGEN KOMMEN LASSEN!
  • MAXIMAL GEDANKENANSTÖSSE GEBEN, WENN EIN KIND MAL GAR NICHT WEITER KOMMT!

Ich fand es total spannend – zum einen, weil man so die Kinder in der Klasse mal kennenlernen konnte – einige ähneln ja so sehr ihren Eltern, dass es schon fast gruselig ist – und zum anderen, weil man einfach auch mal dabei ist und sieht, welche Fortschritte gemacht werden, wie die Kinder voran kommen, …Danke

In den letzten beiden Stunden wurde nur noch an den Präsentationen gearbeitet, denn das ist das Ziel des Ganzen.

Es gibt kein RICHTIG und kein FALSCH, denn was das Kind herausfindet, ist deren Interpretation und Wahrheit für diesen Moment.

Total spannend sind einige Fragen gewesen:

  • Warum glitzert Glitzer?!
  • Warum haben Katzen ein weiches Fell?
  • Warum kann ich im Traum fliegen?
  • Wieso gibt es Filme?
  • …….

Einige Fragen ähneln sich unheimlich, aber deren Interpretationen sind doch so unterschiedlich.

Dem einen Kind habe ich geholfen, dessen Frage war: „Wie ist die Erde entstanden?“ … nun, ich als Erwachsener Mensch bin natürlich über den urknall und so weiter gehen wollen, … es nahm aber eine andere Richtung. Das Kind ist sehr religiös und irgendwie musste mit dem Urknall dann der liebe Gott mit eingebaut werden – eine Situation, die mich ein wenig an meine Grenzen als „Nicht-Gläubige“ gebracht hat. Aber es war spannend!!!

Auch den anderen Kindern zuzusehen … wundervoll. Es gab einige, die waren wirklich mit Herzblut bei der Sache, sind beim recherchieren verzaubert und den Tränen nahe gewesen, … herrlich. Leider hat nicht jedes Kind DIE EINE FRAGE gefunden und das machte sich auch in der Umsetzung bemerkbar.

Ich bin gespannt, was und wie die einzelnen Präsentationen werden.

Ich habe die Stunden mit den Kindern immer sehr genossen!

DANKE KINDER!

4 thoughts on “Grundschule kann so spannend sein

  1. Liebe Winnie, so hast du doch mit deinem Sohn und auch anderen Kindern Zeit verbringen können.
    Und dann noch auf solch eine besondere Art und Weise. Herrlich.
    Klar, dass es spannend ist, die Ergebnisse zu erfahren. Auf alle Fälle eine gute Sache, den Kindern auch Selbstbewußtsein zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s