FREI haben & KRAFTLOS sein

Da habe ich nach all dem Stress in den vergangenen Wochen endlich mal wieder 3 Tage am Stück frei und dann, … NICHTS einfach NICHTS. Ich habe keine Kraft bin müde ohne Ende. Das allernötigste habe ich irgendwie gemacht … bei dem Wetter ließ sich verdammt gut Wäsche waschen und trocknen, dann auch legen, weil das kann man ja nebenbei machen, wenn man eine Serie schaut, … ja aber mehr war einfach nicht drin.

Es ist so schade. Es kann doch einfach nicht sein, dass der Job, den man eigentlich super gerne macht, einen so dermaßen auffrisst, nur weil es Neider und andere Menschen gibt, die einfach nicht checken, dass wir nur gemeinsam durch diese Situation derzeit kommen.

Ich brauche niemanden, der mit den Augen rollt, wenn ich jetzt eine Ansage mache! Alle anderen hatten genauso die Chance zu sagen: JA ICH ÜBERNEHME DEN POSTEN! Keiner wollte es machen! Alle sagten, wie toll sie es finden, dass ich den Posten jetzt übernehme und wie sie mir ach so sehr zur Seite stehen werden und so … und nun, was ist? NICHTS. Alles nur heiße Luft. Ich bin streckenweise von dem ein oder anderen Kollegen echt enttäuscht.

Und das schlimme ist, … es nimmt kein Ende.

Zu Hause hat der ganze Spaß folgende Auswirkungen:

  • Ich sehe meine Kinder wenn dann nur schlafend – oder besser sie sehen mich nur schlafen.
  • Mein Mann ist sensibel ohne Ende, weil es ihn ankotzt, seine Frau mit dem Job zu teilen und nur noch ein müdes rumliegendes Weib zu Hause zu haben, mit der man nicht einmal an den freien Tagen was anfangen kann.
  • Trotz der ganzen Mehrarbeit haben wir nun letztendlich weniger Geld zur Verfügung, weil ich es auch nicht mehr ins Plasma-Spende-Centrum schaffe – von meinem bischen Gehalt einfach mal zu schweigen.
  • ……

Ich kann einfach nicht mehr und es muss sich was ändern.

Ich vermisse den Sport – habe aber auch dafür keine Kraft mehr, … vielleicht würde die Kraft beim Sport wiederkehren, … aber den inneren Schweinehund zu überwinden ist der größte Kraftakt.

Viel schlimmer ist aber, dass ich nicht mal mehr so wirklich abschalten kann, … in Gedanken nehme ich den Job immer mit nach Hause und mache mir Sorgen, wie es läuft, wenn ich nicht da bin, wer die eMails checkt, … oh, „früher“ war alles leichter, da hab ich den Spint zu gemacht und gut war. Mal so richtig abschalten – ja, das wärs mal wieder.

Das macht sich leider auch in meinem Rücken bemerkbar, der schmerzt so sehr.

Ich brauche Urlaub!!!! Dringend – weit weg von hier.

4 thoughts on “FREI haben & KRAFTLOS sein

  1. Liebe Winnie, hast du Gewichte zu Hause? Mach ein paar Übungen. Damit deine Gedanken auf was anderes kommen.
    Deine Familie ist voller Rücksicht auf dich.
    Oder leg dich in die Wanne für 20 Minuten, danach bist du fit.
    du hast also nun die Führungsposition. Oha. und Verantwortung ohne Ende.
    Das kann man nicht einfach abstreifen. Es müsste aber gehen….
    Ich drück dir alle Daumen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s