veganes Testfilet

… es gibt manche Tage, da schleiche ich stundenlang um die Regale mit veganen Sachen, möchte ausprobieren und neues kennenlernen und dann letztendlich entscheidet doch meistens der Preis, der mir dann sagt: „Vergiss es, du kannst es dir eh nicht leisten!“ … und so werden aus 20 favorisierten Dingen nur 1 Produkt, mit dem ich dann an der Kasse stehe.

LupineDieses Mal habe ich mich für LUPINEN-FILETS entschieden. Ich habe schon viel von Lupine als Alternative zu Soja gehört – kannte bislang aber nur Lupine als eine wundervolle Gartenblume.

Hier in dieser Packungs sind 2 Filets drinnen, … eigentlich hätte man sie nur in der Mitte auseinander brechen müssen, aber ich habe sie in kleine Streifen geschnitten – wie eine Art Geschnetzeltes und dann mit etwas Öl und Zwiebeln in der Pfanne angebraten.

Dazu gab es Rotkohl und Kartoffeln.

Ich muss sagen, es hat wesentlich besser geschmeckt als ich es gedacht habe und auch besser als alle Soja-Schnitzel bislang.

Ich denke, das werde ich hin und wieder mal kaufen und ein wenig damit rumexperimentieren. Von einem Gast habe ich erfahren, dass wenn mir Eiweiß fehlt mit der veganen Ernährung, dann soll ich mir SÜSSLUPINENPULVER kaufen … immer mal ein Löffelchen ins Müsli oder in die Soße, …

One thought on “veganes Testfilet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s