emotionaler Mai

Irgendwie hat sich seit einigen Jahren der Mai als der emotionalste Monat im Jahr herausgestellt. Im Mai hat meine beste Freundin geheiratet, dann hatten auch wir vor einigen Jahren geheiratet, am gleichen Tag einige Jahre später kam dann unsere Jüngste zur Welt, jetzt in diesem Jahr versuche ich noch einen ordentlichen endgültigen Abschluss in meinem derzeitigen Betrieb noch hin zu bekommen, was gar nicht so einfach ist, dann der Muttertag, …

jobWarum es nicht einfach ist, meinen Arbeitsplatz einfach zu wechseln … nun, sonst bin ich ja maximal in den Urlaub gegangen und länger als 3 Wochen waren es nicht. Jetzt weiß keiner so recht, was ich all die Zeit gewuppt habe. Es treten plötzlich Fragen über Fragen auf … natürlich bin ich nicht aus der Welt und man könnte mich anrufen, aber ohne diesen Umweg wäre es wohl doch einfacher. Wie oft habe ich geflucht, wenn ich nach meinem Urlaub alles verdreckt und chaotisch wieder vorgefunden habe. Ich habe geflucht und aber auch alles nach und nach dann neben meinen ganzen Aufgaben dennoch weggemacht.

Ich weiß auch nicht so recht, … dann habe ich grad mal geschaut auf der Jobseite für Hotels und Gastronomie, … meine Stelle ist noch nicht einmal ausgeschrieben. Kurz nach mir wird ja auch noch eine weitere Kollegin gehen, die ich mir recht gut „anerzogen“ hatte – also fällt noch eine Wissende mehr weg. Man man man, ich habe doch auch nicht alles an einem Tag gelernt und nun bekomme ich nicht einmal jemanden an die Seite, dem ich alles erklären kann?!

Hach ich weiß auch nicht und dann auch noch die Hochzeit von meiner ernannten kleinen Schwester (sie hat damals auf der Insel mit mir zusammen die Ausbildung gemacht). Die Hochzeit ist am 1.6.13 und ich finde, dass jeder eine tolle Hochzeit verdient hat. Leider kenne ich nur sie und ihre Eltern und sonst gar niemanden von den geladenen 70 Personen, deswegen habe ich mich auch nicht groß darum gekümmert, … bin ja auch nicht Trauzeugin oder so, … aber als ich neulich doch anrief, dachte ich mir nur so: OMG – so kann und darf das nicht bleiben, da muss ich eben selber was machen – jedoch läuft mir die Zeit ein wenig davon. Zum Glück helfen ihre Eltern mir jetzt noch auf den letzten Drücker, …

Deswegen gibt es derzeit so wenig Posts von mir, … mein Kopf der platzt aus allen Nähten, … achja, 2 Elternabende hatte ich auch schon (ich hasse Elternabende) und außerdem fährt unsere Große Ende des Monats auch noch auf Klassenfahrt an die Ostsee für 1 Woche, … was da alles zu bedenken ist, …

 

8 thoughts on “emotionaler Mai

  1. Liebe Winnie, ich drücke alle Daumen, dass du schnell wieder eine gute Stelle finden kannst. Das ist wohl vorrangig.
    Da habt ihr also euren Hochzeitstag gehabt und auch einen Geburtstag.
    Wir haben auch im Mai geheiratet, allerdings nur standesamtlich. Kirchlich erst im Oktober. Denn meine Schwester war schwanger, und wir wollten, dass sie mit dabei sein konnte.

  2. Ach liebe Winnie, du bist gerade nicht zu beneiden und irgendwie habe ich Moment auch ganz viel Sch….am Hacken, ich brauche mal Urlaub.

    *drückdich* ♥ Mathilda

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s