In der Weihnachtsbäckerei, …

… gibt’s so manche Leckerei …

Die diesjährige Schulklassenbackorgie fand statt ♥ Alle Kinder der Klasse des Sohnemannes wollten Plätzchen backen. Jeder brachte Teig mit – das war eine Menge. So viel Teig hatte ich noch nie gesehen. Eigentlich hätte es vollkommen gereicht, wenn jedes Kind einen 250g-Mehl-Teig mitgebracht hätte, denn allein das sind ja schon 3 Bleche voll. Zum Glück hatte ich schon die Erfahrung aus den vergangenen Jahren.IMG-20121211-00707 Deswegen war in meinem Gepäck nicht nur der Teig, sondern auch Ausstechformen, ein Nudelholz, Mehl, Puderzucker, Zuckerstreusel, Kaffeefilter und Kaffee, Teebeutel, Bachpapier. Wir waren insgesamt 7 mithelfende Elternteile, 2 Lehrer und 2 Erzieher und das war auch gut so!!! 3 Backöfen waren im Dauereinsatz. Es wurde gerollt und geknetet, gestochen und verziert. WAHNSINN … nach nur 4 Unterrichtsstunden war dann der IMG-20121211-00706Spuk ganz schnell vorbei. Gefühlte 500 Kekse haben wir in den Ofen befördert und in riesigen Töpfen ins Klassenzimmer getragen.

Es war ziemlich anstrengend, aber auch lustig. Auch weil man sich mit den anderen Eltern mal ein wenig mehr unterhalten konnte, als nur dieses flüchtige „Hallo!“ auf dem Schulweg. Auch die Kinder zum Teil endlich mal live zu sehen, von denen der Nachwuchs zu Hause immer redet. (Durch dieses JÜL-System -jahrgangsübergreifendes lernen – gehen jedes Jahr Kinder aus der Klasse raus und neue kommen rein, … verwirrend!)

Advertisements

Ein Kommentar zu “In der Weihnachtsbäckerei, …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s