[VFF] Tag 22 – Überzeugung!

Tag 22 bedeutet gleichzeitig auch, dass sich die anderen immer mehr mit meinem „plötzlich veganen“ Leben anfreunden und beginnen ernsthaft nachzufragen. Heute habe ich mir morgens einfach Dinkelmehl, Backpulver, gemahlene Vanille, gepopptes Amaranth und Zimt zusammengemischt und in eine Dose gepackt, … auf Arbet habe ich dann einfach noch Agavendicksaft (der nunmehr auch in meinem Spint wohnt) und Soja-Milch eingerührt und habe mir (und insgeheim den anderen auch ;-)) dann die Pancakes gemacht. Das war mein Frühstück und einige haben probiert und sie auch adäquat der „normalen“ Eierkuchen-Mischung anerkannt. Siehste!

Es gibt nicht nur Gras, Körner und Tofu.

Krass oder, … ich meine, ganz ehrlich habe ich früher auch immer gesagt, dass ich niemals Vegetarier und schon gleich gar nicht Veganer werden könnte, denn bei meiner Freundin habe ich damals gesehen, dass sie sich nur noch von Brötchen mit Käse ernährt hat und das war mir eindeutig zu wenig. Das ist nun schon einige Jahre her, die Lebensmittelgesellschaft ist zum Glück so nach und nach mit der Nachfrage gegangen und hat die Wurstsorten nachempfunden oder tolle streichfähige Pasten entwickelt.

Dank Vegan for fit trauen wir und nun noch mehr in die vegane Schiene und mit einer guten „Anleitung“ macht es auch Spaß, so viele neue Sachen kennenzulernen. Sich selber dabei auch neu zu entdecken.

Unser Patisserie-Chef hatte heute grad Milchreis aufgekocht, als ich ihm einen Milchkaffee gebracht habe – sonst bin ich an seinem Milchreis nie vorbeigekommen, ohne eine Schüssel voll mir erbettelt zu haben, heute … klar, den Duft kenne ich … ich liebe den Duft und er fragte, ob ich nicht eine Schale voll haben will. Ich habe ohne zögern verneint und meinte klar, da er leider nicht vegan gekocht hat, kommt es für mich nicht in Frage. Wir stellten uns leicht seitlich und wirklich interessiert fragte er nach, ob ich das jetzt wirklich so durchziehe, wie ich darauf komme, ob ich wirklich nichts vermisse, …

Ich vermisse nichts. Jetzt während der Challenge habe ich nur manchmal am Abend einen Süßhunger … meist, wenn ich nicht genug getrunken habe, ansonsten gar nicht. Dass ich mir mein eigenes Essen ins Hotel zum Teil mitbringe, wundert nun auch keinen mehr – heute gab es Quinoa mit Zucchini und scharf angebratenem Tofu und frischer Avocado ♥.

So langsam beginnt für mich und meine Umwelt die Überzeugung und die Akzeptanz. Es ist ein gutes Gefühl, schließlich maule ich ja auch nicht an deren Essen herum, wenn sie sich – wie gestern fettige Pommes mit Majo und dann noch Chicken-Nuggets (wo wahrscheinlich alles außer Hühnchen drinnen ist) – die Teller vollhauen.

Wer etwas wissen will, der kann mich gerne fragen. Ich verweise recht gerne auf das VEGAN FOR FIT BUCH und auf die damit verbundene Challenge. In erster Linie mache ich es derzeit wirklich nur, weil:

  1. es mich interessiert hat, in wie weit ich mich selbst disziplinieren kann.
  2. ich wissen wollte, wie es mir mit rein veganem Essen geht.
  3. ich nach Lösungen gesucht habe, wie ich einfach Eier in Süßspeisen austauschen kann.
  4. ich einfach einen neuen Weg einschlagen wollte.

Mein eigenes Körpergefühl ist so gut wie NOCH NIE … nicht einmal als schlankes Kind habe ich mich so wohl gefühlt in meinem Körper. klar habe ich noch die ein oder andere Rundung zu viel an mir, aber ich sehe auch, dass sich fast minütlich etwas verbessert.

  • Meine Poren im Gesicht – Nase und Wangen – sind kleiner geworden, das bedeutet im Klartext, dass meine Haut viel jünger und frischer aussieht :-D.
  • Ich habe wieder ein Hunger-Gefühl … weißt du denn, wie sich guter Hunger anfühlt?
  • Mein Sättigungsgefühl nach den Mahlzeiten ist nicht so ermüdend.
  • Ich bin körperlich fit, wie ein Turnschuh.
  • Ich schlafe nachts viel tiefer und fester – so tief, dass ich selbst nach nur 1 Stunde so ausgeruht bin, als wenn ich 4 Wochen urlaub gehabt hätte.
  • Heute meinten die Gäste, dass ich eine unheimlich positive Ausstrahlung habe … ja, die habe ich … so unglaublich fühle ich mich auch ♥.
  • Schweben … ja, schweben würde ich es fast behaupten … Leichtigkeit umgibt mich.
  • Geduld … Geduld an richtiger Stelle, nämlich meinen Kids ggü. zeigt sich. Sonst habe ich immer mehr Verständnis für die Azubis gehabt – komisch, wird der ein oder andere denken, … aber eine Zeit lang hatte ich nun fast gar nichts mit meinen Kindern zu tun.

Macht die Challenge, … ich kann es nur empfehlen und selbst wenn man danach wieder „rückfällig“ wird, so hast du es einmal im Leben einfach durchgezogen! Hast vielleicht einfach neues kennengelernt, was du fortfolgend umsetzen kannst, … Es lohnt sich wirklich!

Mein GöGa hat heute dann die Low Carb Sushi gemacht. OBERHAMMERLECKER. Für mich so, wie sie im Buch stehen und für die Kinder hat er noch etwas Cous Cous reingemischt, weil der Eigengeschmack der Pastinaken für die Kinder zu heftig war. Die Püppi hat dann nur Cous Cous gegessen mit Tofu und Tomaten (sie liebt ja Tofu – obwohl sie sich heute Mittag mit Papa auswärts essend auf die Bouletten gestürzt hat). Leider ist das Licht hier grad nicht gut, deswegen gibt es kein Bild. Habe mir für die Arbeit morgen dann einfach noch 12 Stückchen eingepackt, … ich hoffe, ich kann damit das Kantinenessen übertrumpfen ;-).

 

Advertisements

7 Kommentare zu “[VFF] Tag 22 – Überzeugung!

  1. Ich denke, mir geht es wie dir damals: Ich kann es mir einfach nicht vorstellen auf Fleisch zu verzichten. Vielleicht kommt bei mir auch erst vieeel später die einsicht -. wer weiß.
    Aber wenn ich mir so deine Resultate durchlese spricht vieles für sich. Du hast deinen Weg zu einem Gutem Körpergefühl gefunden & das freut mich riesig. 😀

  2. Wie schön, dass es dir weiter und immer besser geht.
    Das ist so toll zu lesen. ich brauche auch nicht jeden Tag Fleisch und Wurst. Aber so ab und zu mal doch.
    Ich finde es großartig, dass deine ganze Familie mitmacht.
    und du bist ein neuer Mensch, sozusagen, grandios ist das.
    Das hast du alles dir zu verdanken.
    Toll!

  3. Tolle Bilanz!
    Ich werde wohl bald das Buch bekommen (ersteigert mit dem „Lurch“) und dann lese ich mich ein… und dann wollen wir auch starten!
    Bin schon sehr gespannt, was Du nach den 30 Tagen berichten kannst.
    LG, Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s