[VFF] Tag 11 *durst*

HIER DAS VIDEO ZU GESTERN & HEUTE.

Tag 11 schon, … 3 Tage auf Arbeit habe ich mit der Challenge nunmehr „rum“ bekommen – ich habe es mir schwerer vorgestellt, aber es war gut, auch wenn ich mal nichts vorbereitet hatte. Bislang habe ich auch nichts an negativen Bemerkungen bekommen. Die Resonanzen zu meinem plötzlich vegangen Wandel sind:

  • … entweder werde ich gefragt, was es heute bei mir gibt (Quinoa kannte man zum Beispiel gar nicht)
  • … dann sagt mir, wieviel Respekt man hat, dass ich das so knallhart durchziehe (schließlich bin ich noch vor 11 Tagen Allesesser gewesen)
  • … ich werde gefragt, ob ich irgendetwas genommen habe (Drogen oder Alkohol), weil ich manchmal so „drüber“ bin
  • … habe zu hören bekommen, dass ich „frischer/fitter“ aussehe.
  • … ich antworte immer, dass es mir supergut geht (das habe ich noch nie gemacht – sonst kamen immer so Sätze wie: „Schlechten Menschen geht es immer gut“ oder so aus meinem Mund) Aber nun fühle ich mich gut und kann das auch ohne schlechtem Gewissen sagen, … krass .
  • … manchmal werde ich gefragt, was ich dann in der Weihnachtszeit essen werde und ob es den obligatirischen Braten dann auch nicht gibt

Eigentlich bekomme ich durchweg entweder Interesse oder positives Feedback bekundet. Ich bin begeistert, … aber irgendwie habe ich auch Angst vor dem Tag, an dem ich mal mies drauf bin oder krank bin, … weil so Sprüche, wie „Vielleicht solltest du doch mal ein Stück Fleisch essen!“ habe ich selber schon aus meinem Mund kommen hören . Jetzt im Nachhinein finde ich diesen Spruch mehr als daneben. Sorry an dieser Stelle! Aber, heute habe ich einen Artikel-Link gefunden, der genau sich mit der Problematik befasst. Und außerdem hat sich dieser BLOG mal die Mühe gemacht, sämtliche Sprüche und Antworten niederzuschreiben, … die Liste ist gewiss nicht vollständig, aber immerhin, … HIER ZUM DOWNLOADEN→Sprüche, die man als Veganer so bekommt.

Geockt habe ich heute leider gar nichts, … mein innerer Schweinehund hat sich einfach nicht überreden lassen. Ich habe nur zu „Hit the road Jack“ ein wenig Jive getanzt und eine Rumba zu „How deep is your love“… es gibt so Songs, da muss ich einfach aufstehen und tanzen, … manchmal vermisse ich das Tanzen so extrem. Grad ist es wieder besonders schlimm. Jetzt, wo ich so viel Power im Körper spüre und eigentlich den ganzen Tag rumzappeln könnte, … Oh man, aber dieses Internet … dieses böse Medium Internet, … ich habe den wundervollen Tag heute nur aus dem Fenster genossen, … das ärgert mich so sehr, … aber noch mehr ärgert es mich, dass ich hier am Rechner nicht einmal einen Schritt vorwärts gekommen bin, …

Achja, … wie ich den Titel *durst* gewählt habe, … ich muss seit 5 Tagen oder so mindestens 3 Liter pro Tag in mich hineinkippen, da es mir sonst gar nicht gut geht. Nicht, weil ich muss, sondern weil ich einen Durst habe, der schon nicht mehr lustig ist. Deswegen wahrscheinlich auch kein Alkohol während der Challenge, … davon würde ich wohl noch mehr austrocknen, …

Gibt es nicht auch noch einen Matcha, der DISZIPLINIERTER macht???

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s