Einschulung in Sachsen

Meine kleine Nichte ist eingeschult worden. Es wa eine wundervolle Feier … nicht zu langweilig für die kleinen, nicht zu trocken für die Großen, … eine sehr bunte Mischung. Ehrlich, ich wünschte, dass sich unsere Grundschule hier jedes Jahr nur halb so viel Mühe geben würde. 😦 Die Schule in Sachsen beginnt für alle gleich, was bedeutete, dass die neuen Erstklässler am letzten Samstag in den Sommerferien ihre Einschulung hatten. Die gößeren Kinder sind extra für das schöne Pogramm eine Woche eher in die Schule gegangen, … so cool. Es war einfach herrlich!!!

Im Mittelpunkt des Programmes stand der Seppl und das Kasperle, … egal, es war einfach faszinierend und wunderschön.

Meine Schwester hatte sich mit der Dekoration ihrer Wohnung auch sehr viel Mühe gegeben. Leider habe ich die meisten Bilder mit ihrer Kamera gemacht, so dass ich euch gar nichts zeigen kann.

Da hing zum Beispiel eine Girlande mit verschiedenen Sachen aus Papier geschnitten, die man so in der Schule braucht, dabei ein Schriftzug „SCHULANFANG“, der Stuhl meiner Nichte war mit einer gebastelten Tafel behangen, Strohhalme bekamen eine Schultüte mit Namen, … Aber ein Bild habe ich gut geschossen, an der Lampe hing eine Zuckertüte aus starkem Karton, daran baumelten einige kleine Tütchen, in denen etwas drinnen war. 😀

Ich stand natürlich vor der Frage, was packt man so alles in eine Schultüte ein, … zum Glück hatte ich nur eine kleine zu bestücken, denn es war ja dieses Mal „nur“ meine Nichte, die einen neuen Weg beginnen darf. Ich habe einige Pixie-Bücher eingelegt, ein Filly-Pferdchen, Ohringe und etwas Geld zum sich Ohrlöcher schießen zu lassen (das haben wir am gleichen Tag auch noch gemacht ♥), Stifte, etwas zum Naschen von RitterSport (weil ich da neulich ja war) und schwupp, war die Tüte auch schon voll.

Sagt mal, kennt eine/r von euch das Gedicht, welches einige zur Einschulung hatten – mir fällt leider nur noch die Zwischentextzeile ein, es geht darum, was man so alles in seinen Ranzen einpacken muss:

„Der Gummi hier ist zum Radieren, ihr dürft ihn aber nicht verlieren!“ (jemand zeigt einen Radierer)
„… und dass ihr nicht so stark radiert, weil das Papier sonst löchrig wird!“ (jemand zeigt ein löchriges Blatt Papier)

 

Advertisements

6 Kommentare zu “Einschulung in Sachsen

  1. Das Gedicht kenne ich leider nicht.
    Aber ich war auch erst vor zwei Wochen bei der Einschulung unseres Patenkindes. So was wird ja heute richtig groß gefeiert. Die Schule hatte sich auch viel Mühe gemacht. Es wurde ein kleines Theaterstück auf dem Schulhof aufgeführt. Pippi in der Schule. 🙂 Das Mädchen, das die Pippi gespielt hat, war richtig gut.

    Liebe Grüße,
    Martina

  2. So finde ich das schön… oft werden die Kinder auch nur mit der Zuckertüte in die Schule geschickt. Das Gedicht kenne ich leider auch nicht, wüßte auch nicht, dass wir es in der Schulzeit gehabt hätten.

  3. Ich kann dir leider nicht weiterhelfen. Aber wenn du es nun mal bei Google eingibst? Ich meine, die Verse, welche du schon hast. Da müsste doch was zu finden sein. Einschulungsgedichte oder so…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s