Hilfe beim Speiseplan, …

ACHTUNG – ganz aktuell und akut – HILFE:

Wie bekommt man

Frühstück, Schulbrote, Mittagessen, Nachmittagssnack und Abendessen

gesund, abwechslungsreich und lecker unter einen Hut …

OHNE, dass man noch ärmer wird.
OHNE, dass es nur Wurst und Fleisch gibt.

Wir sind eine 5 köpfige Familie, Papa ist für das meiste zuständig. Wir wollen einfach nicht immer den ganzen Tag in der Küche verbringen, doch unsere Ideen gehen langsam aus. Gerne ernähren wir uns abwechslungsreich und fast vegetarisch (Fisch gibt es hier oft noch). Die Kinder mäkeln zum Glück bei keinem Essen rum (gute Erziehung ;-)). Klingt komisch die Frage, aber glaubt mal, es ist nicht einfach. Ich selbe stehe auch wirklich nicht gerne länger als 30 Minuten in der Küche …

Was kann man denn gut Vorbereiten?

Welche Tricks und Kniffe könnt ihr mir geben?

Rezepte (Salate, Suppen, Kekse, Kuchen, …) … alles dürft ihr bitte preisgeben!

 

Advertisements

10 Kommentare zu “Hilfe beim Speiseplan, …

  1. Die Schulbrote mit einem Salatblatt oder Gurkenscheiben dazwischen aufpeppen, Müsli/Breie mitgeben, Obst, Gemüseschnitze, Smoothies.
    Schnelle gesunde preiswerte Familienessen: Risotto (je nach saison mit kürbis, pilzen, spinat…), couscous (einfach nur mit Gemüsebrühe übergiessen quellen lassen und mit Gemüse, kernen und Früchten aufpeppen – je nach geschmack), zu warmen essen einen salat reichen, pellkartoffeln & avocado/kresse/(soja)joghurt.
    aus kartoffeln kann man viel machen. vom blech, als suppe, als stampfkartoffeln…
    bratlinge (die kann man auch kalt in die brotbox mitgeben) mit dipp (zb joghurt-erdnussmus-honig-cayenne)
    reis mit „scheiss“ 😉 (–> basmati reis, dazu in der pfanne angebratenes gemüse wie karotten, zuckerschoten, kohlstreifen, paprika, zucchini… mit erdnuss-sosse…ist hier der hit! vorallem die sosse)
    tomatensuppe (Gemüsesaft aus der Flasche/Tetrapack warm machen, mit Balsamico abschmecken, schwupps Sahne oder auch nicht dazu, wer mag, kleine minimozarellakugeln rein..die werden dann schön gummiartig) dazu baguette oder toast
    obstsalat

  2. Interessante Fragestellung von dir. Und ich bin dankbar, dass es hier so viele Tips gibt! Toll. Übrigens habe ich dich jetzt mal ins Abo genommen. Grüsslis!

  3. Hallo!
    Habt ihr euch schonmal damit beschäftigt Sachen einzukochen/bzw. einzuwecken? Das geht vor allem auch mit Kuchen, Obst, Eintöpfen… hält lange, kann man schnell zubereiten.

    • einiges haben wir schon eingeweckt, aber das ist halt auch zunächst mit einem riesen Aufwand verbunden, … Danke aber für den Tipp, vielleicht lese ich mich in diese Thematik nochmals besser rein.

  4. Hallo 🙂

    dein Hilfeschrei wurde erhört 😉

    Schau mal auf meinem Blog vorbei: http://www.LeckerBox.com

    Ich beschäftige mich seit dem letzten August mit dem zubereiten und erstellen von Bento Boxen. Wir sind beide berufstätig und den ganzen Tag unterwegs. Da ist auch früher das Essen oft zu kurz gekommen. Man hat sich Tagsüber immer schnell etwas irgendwo gekauft und Abends wurde gekocht. Das ist nicht wirklich gesund und auch nicht wirklich gut für die Figur.

    Meine Bento’s kannst du nicht mit denen der Japaner vergleichen, sie sind halb so aufwendig und teuer und in der Regel auch nicht, ich benötige auch nicht ewig viel Zeit dafür. Man sollte sie gut planen, am besten Mitte der Woche einen Plan für die darauffolgende Woche erstellen incl. Einkaufszettel.

    Kochen tue ich Abends für den nächsten Mittag. Meine Boxen werden immer Morgens gepackt, aber das könnte man auch Abends machen wenn man sie danach in den Kühlschrank packt. Zum Frühstück essen wir Müsli, das verbinde ich immer Morgens mit dem Boxen packen. Ich schnibbele Obst für die Frühstücksbox und parallel daneben stehen die Müslischalen und auch da landet dann Obst drin. Zu dem Obst in die Müslischalen kommen Haferflocken, Leinsamen und Naturjoghurt.

    Abends essen wir nicht mehr viel, in der Regel bleibt etwas von den gekochten Speisen für die Mittagsboxen vom Vortag übrig oder aber es gibt ein Brot mit Tomate, Käse etc…
    Wir essen auch sehr wenig Fleisch, aller höchstens 3x in 7 Tagen.

    Vielleicht konnte ich Dir hiermit ein wenig weiterhelfen. Bei Fragen kannst du dich gerne in Form eines Kommentar melden.

    Liebste Grüße
    Simone 🙂

  5. Also auf die Schnelle fallen mir folgende Sachen ein, natürlich kann ich nicht wissen, ob es davon eh schon ein paar bei Euch gibt:
    Frühstück
    *) Müsli (schon am Vorabend anrühren, in der Früh nur ein bissl frisches Obst dazu)
    *) Naturjoghurt mit Obst

    Schulbrote
    *) Abwechslung bei den Brotsorten
    *) Frischkäse, Kräuteraufstriche (ev selbst gemacht)
    *) Rohkost zum Knabbern, Obst, Müsliriegel (eine kleine „gesunde“ Süßigkeit, damit es keine Beschwerden von der Lehrerin gibt 😉 )
    *) selbstgebackene Kekse, Kuchen (wenn einmal gebackem wird, einfach ein Stück für den nächsten Tag zur Seite legen)

    Nachmittagssnack
    *) Joghurt
    *) Obst (Sommer: Melone, Trauben… Winter: auch einmal Trockenfrüchte)

    Mittagessen/Abendessen (geb ich zusammen, weil ich nicht weiß, welches die Hauptmahlzeit ist)
    *) prinzipiell Sachen zum Vorkochen, falls es die Möglichkeit zum Tiefkühlen gibt
    *) zB Gemüsesugo für diverse Arten von Pasta
    *) Strudel aller Art (mit den Fertigblätterteigen steht man nicht lange in der Küche, das Rohr bäckt von allein)
    *) gerne mach ich überbackene Sachen, Aufläufe,… Grund 1: siehe oben, weils das Backrohr macht, Grund 2 : größere Mengen möglich
    *) Pizzabrötchen: Aufbackbrötchen halbieren, Gemisch (Saure Sahne, Käsewürferl, ev Schinken, Gemüse… was halt dem Geschmack entspricht, Salz, Paprika, Pizzagewürz…) darauf streichen und ab ins Rohr für ca 15 min) – dazu Salat

    Ich hoffe, dass ich Dir ein bisschen helfen konnte.
    Alles Liebe, Martina 🙂

  6. Wie wäre es denn mit selbsgemachten Wraps? Einfach Gemüse kleinschnippeln, dazu evt. angebratenes Hühnchen oder Hackfleisch und als Soße entweder Guacamole, selbstgemachten Kräuterquark und/oder selbstgemachte Sourcream. Das geht alles ruckzuck und jeder kann selber entscheiden, was ihm am besten schmeckt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s