Archiv | 8. August 2012

… Aufreger des Tages gab es heute aber dennoch:

  1. „P. bitte sage deinen Eltern, dass du nicht immer Süßigkeiten mit in die Schule bringen sollst!“ … der Gute hat es auch weitergeleitet. Folgendes: am 1. Schultag nach den Ferien hatte ich ja die Stifte aus Mentos-Rollen gebastelt, die hatte P. mitgenommen und an einige Mitschüler verteilt. Gestern hatte er dann einfach neben seinem normalen Dinkel-Vollkornbrot mit vegetarischem Aufstrich eine Fruchtschnitte dabei. Unser lieber Sohnemann isst nämlich in der Schule kaum etwas … entweder nur Obst und Gemüse oder eben mal eine Fruchtschnitte. Wenn auf dem Brot Schokocreme drauf ist, dann isst er auch das … alles andere wandert stets wieder zurück und wir haben einen sehr hungrigen P. hier sitzen.
    Wir essen so schon kaum Süßkram hier – erst neulich haben wir alle Weihnachtsmänner und Osterhasen aus Schoki weggeworfen. Es gibt keine Gummibärchen hier oder sonstiges – mal im halben Jahr kaufen wir einige Chips- und Popcorntüten, aber mehr auch nicht wirklich. Da wird so etwas wohl kein Weltuntergang sein.
    Ich habe sie heute dann mal darauf angesprochen und sie gebeten sich doch um andere Dinge zu kümmern, als um das Essverhalten von P. (P. kann zum Beispiel nach 1 Schuljahr noch immer nicht lesen und schreiben und vor Mathe hat er Angst, …)
    Da ließ sie mich doch tatsächlich mit den Worten: „Es ist erwiesen, dass Süßes noch hibbeliger macht, aber darüber können wir gerne reden, wenn wir unseren Termin haben … in 1 – 2 Wochen?!“
    Äh ja klar … nur weil „du“ wesentlich älter bist und größer als ich bist, hast „du“ natülich die Weisheit mit Löffeln gegessen!
  2. … vor Wut schnaufend rief ich den GöGa an um ihm davon zu erzählen. Die Püppi an der Hand auf einem hohen Bordstein balancierend und das Handy in der anderen Hand am Ohr, … dennoch sehr wachsam!!! – Zur Not hätte ich das Handy vom Ohr geschmissen!
    Hinter mir 2 Übermuttis vom feinsten, die das gespräch wohl halb mitbekommen haben und sahen, wie ich im perfekten Multitasking vor ihnen hantierte und dann überholten sie mich, die eine tippte mir auf die Schulter und meinte: „Vorsicht, da vorne sind Brennnesseln!“ … AH VERSTEHE, ich habe heute das ICH BIN DOOF Trickot aus dem Schrank genommen, … warum zum Geier sagt mir das denn keiner?!
    Zum einen waren die Brennnesseln noch etwa 8 Meter entfernt, zum anderen bin ich sehr wohl fachkundig genug um eine Brennnessel von einer Gänseblume zu unterscheiden und zum dritten geht es diese Supermuttis mal sowas von gar nichts an, was ich wann und wie und so weiter mache.

Zeit

Die Zeit verrinnt irgendwie einfach so enorm schnell, …

Wie Pat & Patachon liefen sie heute morgen den Schulweg entlang … meine drei Minis. Die Püppi wollte auch einen Rucksack haben :-D. Verrückte Welt. Alles ist so schnelllebig, man hat kaum Zeit zu genießen … doch die Zeit muss man sich einfach nehmen – einfach zwischendurch einmal eine kleine Minute lang einfach nur schauen und genießen … glücklich sein, hinter die Fassaden sehen.

Das neue Schuljahr hat begonnen, die ersten sehr wichtigen Termine sind fix gemacht und ich habe meinen PC-Konsum um einiges eingeschränkt – bin ja nun auch schon wieder einige Tage am arbeiten undmuss mich eh neu orientieren. Es ist nicht immer einfach – für keinen von uns, aber das kleine Licht am Ende des Tunnels leuchtet schon ein wenig heller :-).

 

Primark-Test

Ja, es hat uns doch gereizt, … ein klein wenig … einfach mal um zu sehen, was diesen Zulauf … der nur minimal abgenommen hat seit der Eröffnung … denn so auslöste.

Man kann mittlerweile fast normal durch die Gänge laufen, die Klamotten liegen nicht mehr ganz so wild durcheinander am Boden herum. (siehe meinen Post HIER)

Die große Tochter brauchte einige Sachen und so sind folgende Produkte in den Warenkorb geflattert:

  • Plastiktrinkflaschen für 3 EUR in genau den drei Farben, die das Bild zeigt. Der Deckel ist abschraubbar und die Trinköffnung ebenfalls. Man kann Getränke von -5 bis 40°C einfüllen. Fassungsvermögen: 900 ml
  • 40 bunte Haargummis (mit Metall verschlossen) für 1,50 EUR in verschiedenen Stärken. Es gibt noch ein ähnliches Set mit nur schwarzen Gummis.
  • diverse T-Shirts mit lustigen Motiven für je 3 EUR
  • 2 große und 2 kleinere Haarklammern in schwarz für 1,50 EUR
  • Sockenpaket (hier 7 Paare) für 4 EUR
  • diverse Unterwäsche (BH’s, Bustiers und Pants) fü Preise zwischen 3 und 7 EUR.

Ich hätte noch eine Weile länger dort shoppen können, aber durch die Masse/n und dem kleinen Budget derzeit musste an dem Punkt Schluss sein. Ich meine, der Shop liegt ja nur unweit entfernt … und auch wenn die Qualität vielleicht nicht ganz so top sein soll, … hübsche Sachen und erschwingliche Sachen haben sie auf jeden Fall. Wir waren vorher bei H&M nach geeigneten BH’s suchen … dort hätte ich locker 13 EUR für einen BH gezahlt, der gewiss in 2 Monaten schon nicht mehr gepasst hätte … für den Preis nicht! So war das nun in Ordnung und auch ich werde meinen Kleiderschrank wohl endlich mal neu bestücken, … immermal ein Teil reicht ja auch schon ^^

Das Kassenprinzip finde ich super! Man steht in einer Reihe und wird immer an die nächste freie Kasse aufgerufen. Im Kassenbereich befindet sich nochmals ein wenig Quengelware für weibliche Erwachsene: künstliche Nägel und Wimpern, Haarteile, Lipsticks, Nagellacke, …

 

BLUUUUUUUUUUUUUUT

Zahnfleischbluten beim Sohnemann.

Eigentlich ja nich unbedingt üblich bei uns zu Hause und deswegen war es gleich ein sehr gewichtiges Thema, welches dem Papa gleich mitgeteilt werden musste:

„Papa, ich hab Fleischbluten, …!“

Ahja, …