Kunst braucht kein Museum

Elke vom Blog MAINZAUBER hat in diesem Jahr eine Aktions ins Leben gerufen.

KUNST BRAUCHT KEIN MUSEUM

… wie recht sie doch damit hat. Man muss nur einfach die Augen öffnen und schon sieht man in jeder Stadt kleine Schätzchen, die da einfach nur herumstehen. Ich bin neulich auch an einer solchen Kunst vorbeigelaufen und habe sie einfach mal im Handy gefangen gehalten.

Bislang kannte ich die Aktion nur vom Blog MINIBARES und fand es einfach nur wundervoll. Ich war bislang quasi der stille Beobachter. Hier aber nun endlich mein Beitrag:

Diese Menschen „hängen“ oberirdisch der U-Bahn-Station Spichernstraße (U3/U9) in Berlin an einer Hausmauer.
Karriereleiter
nennt sich das Kunstwerk des Künstlers Peter Lenk

Ich denke, dass ich nicht regelmäßig etwas zum posten finden werde, aber wenn,
dann findet ihr es hier in meiner neuen Rubrik unter AKTIONEN

6 thoughts on “Kunst braucht kein Museum

  1. Herrlich…ich hab gestern hier in München auch etwas Intressantes gefunden, werde es die Tage mal knipsen…wenn ich mich wieder sicherer in meinem Körper fühle. Liebe Grüße, Julie

  2. Liebe Winnie, das ist ein super Beitrag zu dem Thema.
    Dieses Projekt zeigt ja so vielerlei erstaunliche Kunstobjekte, wie du selbst ja mitbekommen hast.
    Diese Leiter mit den kletternden Menschen ist großartig.
    Das hast du echt gut gesehen und festgehalten.
    Super!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s