Fussballkram – wer braucht das schon?

SmileyPatriotissmus in Deutschland.Smiley

Ich persönlich finde es ganz schlimm. Ich gehöre zu denen, die mit Fussball absolut gar nichts anfangen können und schon gar nicht den Hype um diese Sportart verstehen. Ganz seltsam ist mir auch dabei, wenn ich an die Gagen denke, die ein Profi-Fussballer bekommt … mit was ist das denn bitte zu rechtfertigen?Emoticon Ich meine, unsereins tut auch sein Bestes im Job und ganz ehrlich, … ich bekomme nicht einmal einen Bruchteil dessen als Jahresgehalt. Ich behaupte, dass ich auch 90 Minuten lang über den Rasen rennen kann … krieg ich jetzt mehr Geld?

Grundsätzlich habe ich wirklich nichts gegen den Zusammenhalt der Deutschen zu ihrer Mannschaft – es mag ja auch ganz toll sein, auf der Berliner Fanmeile Public Viewing zu machen, aber ich finde, dieses Fangehabe hat in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen und ES NERVT MICH.

Egal ob es der Chef im Hotel ist oder die kreischenden Nachbarn, … alles scheint im Fussballfieber erlaubt zu sein.

Neulich haben irgendwelche Menschen aus einem Nachbarhaus ihren Plasma-Fernseher in den Hinterhof gestellt, Bierzeltbänke dazu, Bier und was man sonst so braucht, … Alter, es war SOOOOOOOOOOO laut, dass sich mehrere Nachbarn beschwert haben und dann auch mehrfach die Polizei angerufen wurde. Diese kam dann nur mit der Aussage: BEI FUSSBALLSPIELEN IST ALLES ERLAUBT – ich könnt kotzen.Smiley

Es gibt einen wirklich positiven Effekt, wenn alle Bier trinkend auf der Fanmeile sind, … die Stadt ist fast Autoleer!!! Man kann alle Fenster offen haben, ohne dass hunderte Autos vorbeibrettern – herrlich. Allerdings gibt es auch noch das Gegenteil, … denn die, die zu Hause vor dem Fernseher sitzen, die lassen hier irgendwelche Restböller von Silvester knallen … helfen tut es eh nicht. Anhand der Menge und Lautstärke erkennt man auch noch mit verschlossenen Fenstern, dass etwas geschehen sein muss, … naja, der Live-Ticker über yahoo ist ja auch nicht zu übersehen:

Also, egal wie man es dreht und wendet, … ICH ENTKOMME DEM FUSSBALL NICHT … schrecklich.

 

7 thoughts on “Fussballkram – wer braucht das schon?

  1. Ich kann das so gut nachempfinden, ich hasse auch Fußball und den ganzen Mist, der damit einhergeht. Was mich am meisten nervt ist die Arroganz der deutschen. Jahrelang haben sie sich nicht getraut und nun werden sie immer übermütiger. Ich kann aber auch einfach schon mal nichts mit Sachen anfangen, für die gemordet oder geprügelt oder sonstiges wird. Diese ätzenden Hooligans etc. Alles was Du da so hörst, höre ich auch + die Barkassen auf der Elbe arrrrrggggggggg!

  2. Das finde ich auch schlimm, dass man dem ganzen Hype einfach nicht entkommt! Wobei ich es interessant fand – bei irgendeinem Spiel (der Deutschen) saß ich auf der Terrasse und las. Es war schön ruhig draußen, nur die Vögel zwitscherten. Auf einmal ein lauter Jubelschrei im ganzen Dorf und ein paar Tröten. Dann war’s wieder still. Das hatte schon auch was…

  3. Jetzt schon😉 ich habe heute auch gehofft, dass die Vuvuzelas nicht tröten, damit die kleine nicht aufwacht. Glück gehabt🙂

  4. Ich bin jetzt nicht DER Fußball-Fan, aber die wichtigen Spiele „meiner Mannschaft“ verfolge ich – und fiebere mit. Aber ich denke nicht, dass ich es dabei übertreibe.
    Und dieser ganze Hype nervt mich auch. Auf dem Public Viewing kann man die Sau raus lassen, aber zu Hause sollte man schon Zimmerlautstärke wahren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s