Warum setzt man sich immer zum Jahresbeginn neue Ziele?

… ich wollte auch erst auf den 1. Juni warten oder bis zum Wochenanfang, doch dann habe ich mich gefragt, warum nicht einfach schon JETZT und HEUTE?!

Kennt ihr dieses ↓ Buch?:

… ich habe es selber nie wirklich gelesen, immer nur bei meiner Mama im Schrank stehen sehen oder bin durch Zufall stets im Internet darüber „gestolpert“ – grundsätzlich reicht mir schon die Titelseite:

HEUTE IST MEIN BESTER TAG!

Klar, jeder Tag hat das Potential zu meinem besten Tag zu werden! Ich muss nur jeweils auf meine innere Stimme hören.

Das habe ich nun endlich wieder getan – nachdem ich in den letzten 3 Tagen wieder Meinungstechnisch ziemlich dolle mit meinem GöGa aneinander gerasselt bin :-(.

Ich habe bei meinen Schwiegereltern mitbekommen, dass die Waagen langsam wieder funktionieren :-D. Sie zeigen wieder Zahlen an, die im OK-Bereich liegen (unter 65 kg). Der OK Bereich ist aber noch nicht das Ziel, … da geht noch was! Aber hey, immerhin schon 7 kg weniger. Durch den Arbeitsstress in den vergangen Wochen (Was los ist-Berichte), habe ich nicht die Disziplin für den Sport finden können und auch nicht meine Ernährungsumstellung weiter durch zu ziehen geschafft. Ich fühlte mich, als ob ich binnen 3 Wochen all die Kilos wieder raufgefuttert hatte, aber mit nur 1 kg hielt sich das gut im Rahmen.

Jetzt habe ich beschlossen mit mir selber eine kleine Challenge zu machen – ohne Zeitangabe. Ich bemühe mich, jeden Tag Crunches zu machen – morgens und abends, außerdem mindestens ein 30-minütiges Workout pro Tag (via blogilates). Mal sehen, wie ich das durchhalte und wie sich mein Körper wieder verändert, …

Heute war folgendes dran:

  • morgens & abends je 120 Crunches & Sit ups, außerdem je 60 Zeiteinheiten in der Luft Fahrrad fahren (vorwärts und rückwärts)
  • einige Beinübungen auf Arbeit, während dem Gläser polieren
  • fast 4 km joggen
  • den Rest 1,3 km bin ich dann straff gelaufen
  • Pop Cardio mit Cassey(Blogilates)

Ich spüre schon so einige Muskeln, die ich schon lange nicht mehr bewusst gespürt habe. Gewiss habe ich morgen Muskelkater, macht aber nichts! Es gibt ja auch noch andere Körperteile zu trainieren.

Außerdem esse ich endlich auch wieder sehr angenehm – viel vegetarisch, wenige Kohlehydrate am Abend, viel Obst und Gemüse (roh), koche wieder selber und kreiiere das Abendessen.

Es geht wieder und es macht Spaß!

 

Advertisements

8 Kommentare zu “Warum setzt man sich immer zum Jahresbeginn neue Ziele?

  1. Viel Glück, da schaffst Du schon! Du hast ja zum >Glück auch noch einen Job, der Dir bewegung verschafft! 🙂 Seit ich jetzt ständig im Büro sitze, sehne ich mich nach Bewegung wie ewig nicht mehr!

  2. Jeder Tag hat die Chance, der beste Deines Lebens zu werden! Und jeden Tag kann man von Neuem anfangen und all das machen (oder eben auch nicht machen) was man wirklich von Herzen möchte. Du hast da genau die richtige Einstellung! Und das Workout hört sich doch gut an. Es beginnt immer alles mit einem ersten Schritt….der Rest kommt dann von ganz alleine. Und wenn mal doch ein Tag nicht so funktioniert wie geplant? Dann ist das gar nicht so schlimm. Wichtig ist, dass Du es erkennst und annimmst und sagst „okay, das war jetzt halt heute so, morgen geht’s wieder andersrum“.

    Und ja, das Buch kenne ich und ich blätter immer wieder darin. Es ist ja kein wirkliches „Lesebuch“, das man Seite für Seite durchliest. Aber es ist sehr inspirierend und motivierend! Klau’s doch mal bei Deiner Mama aus dem Regal und stell es ein paar Monate später wieder rein! Ist echt toll! Vorallem der Spiegel 🙂

  3. Das ist genau die richtige Einstellung! Wer hat eigentlich mal gesagt, dass man immer nur zum Wochen-, Monats- oder Jahresbeginn mit etwas anfangen kann?
    Das beste ist, es zu beginnen, sobald es einem in den Kopf kommt bzw. man sich danach fühlt.

    Dein Programm hört sich wirklich nach einer tollen Herausforderung an. Ich wünsche dir viel Energie und wenig Muskelkater. 😉

    Liebe Grüße
    Julia

  4. Huhu Winnie, du hast so recht!Stets verschiebt man alles auf Morgen 😀 Toll dass du es in die Hände nimmst und du hast dir hohe Ziele gesteckt ich wünsche dir viel Kraft für die Umsetzung- du schaffst das!Auch ich kämpfe immer mit meinem inneren Schweinehund bezüglich regelmäßigem Sport.Ich habe seit ein paar Wochen Zumba für mich entdeckt, kennst du das?Es macht super viel Spaß aber versucht man mitzuhalten und zieht das volle Programm durch hat man ziemlichen Muskelkater aber das lohnt sich 🙂 Viele Liebe Grüße

  5. Weiter so, finde ich super von dir.
    Selber setze ich mir nie neue Ziele für das neue Jahr, es kommt doch immer anders und diesmal richtig fies…aber auch das wird wieder.

    Liebe Grüße ♥ Mathilda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s