AUSZEIT-TAGE mit Wohlfühlfaktor

Nach einem gestressten Dienstag-Bankett-Dienst habe ich Berge von Wäsche zu Hause vorgefunden und hatte plötzlich DIE IDEE:

Den GöGa unterrichtete ich von meinem Plan – sehr gerne!

Ich schlug ihm vor, dass ich mit all der Wäsche und dem Auto zu seinen Eltern rausfahre und binnen 2 Tagen alles wasche. Zunächst schaute er komisch, aber seine Eltern hatten dieses Angebot schon so oft gemacht und genau JETZT war der optimale Zeitpunkt, dieses Angebot auch anzunehmen.

Also rief ich an und meldete mich für den Vormittag an – ich kenne mich ja notfalls auch ohne Begleitung aus.

Nachdem wir die beiden großen Kinder in die Schule gebracht haben, half ich noch fix aufräumen und bekam dann noch einen Anfall von Betten abziehen und neue Bettwäsche auflegen. Schlussendlich bin ich mit Schmutzwäsche für 7 Maschinen zu meinen Schwiegereltern gefahren – das Wetter sah allerdings nicht so berauschend aus.

Es gibt unterwegs so einige Stationen, da wollte ich schon immer mal hinfahren.

Einfach des Wohlfühlfaktors wegen und weil ich alleine war und es wirklich gebraucht hatte, bin ich spontan einfach mal hier und da abgebogen:

Es hat sooooooooooooooo gut getan!!!

Aber die Wäsche rief und so landete ich heile bei meinen Schwiegereltern!

3 Maschinenladungen schaffte ich an dem Tag noch. Ich liebe Wäschespinnen und möchte auch so gerne einen eigenen Garten mit einem richtigen Wäscheplatz haben!!!

Ansonsten habe ich es mir im Garten gemütlich gemacht – habe mir den ein oder anderen Sonnenbrand zugezogen und saß dann am Abend noch ziemlich lange mit meinen Lieblingsschwiegereltern am Lagerfeuer. Wir haben uns einen – oder auch mehr – hinter die Binde gekippt und ich habe mich einfach mal über meine berufliche Situation ausgeheult → Wer wissen will, was los ist, der schreibe mir bitte einfach eine eMail um nach dem PW zu fragen! Das Ausheulen tat sooooooo gut. Meine Schwiegermama ist die Beste! Sie hat mich so lieb umsorgt, dass es mir eigentlich danach richtig gut hätte gehen sollen – leider war dem nicht so. Es war so schlimm, dass ich mich gar nicht mehr einbekommen habe – so dass sie den Notarzt gerufen hat, der mich dann quasi still legte.

 

Advertisements

3 Kommentare zu “AUSZEIT-TAGE mit Wohlfühlfaktor

  1. Pingback: Fünf Tage Entspannung – Teil 3 | winnieswelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s