Archiv | 14. März 2012

Ein durchaus erfolgreicher Morgen.

Uff, nachdem ich gestern einen absoluten Scheißtag hatte, ich mich wieder einmal viel zu viel aufgeregt habe und dann letztendlich einfach abgehauen bin – worauf ich keineswegs stolz bin -, hatte ich mir für heute Morgen einige Ziele gesetzt:

  • Vor dem Frühstücken eine Runde joggen zu gehen, damit die Fettpölsterchen gleich angegriffen werden
  • ausgiebig baden mit Peeling und Co.
  • Gesund und lecker Frühstücken – mein Mann hatte Rührei mit Garnelen gemacht, dazu Apfelstücke und einen Thymian-Ingwer-Tee
  • PC-Arbeit: alle Arbeitsutensilien von beiden Notebooks auf einen Stick ziehen, bearbeiten und einiges neu machen. ZEITVORGABE: 3 STUNDEN.

Ich habe es gepackt. Alles. Naja, das Projekt Arbeit ist eben eine Nummer größer, als gedacht, aber immerhin habe ich begonnen. … und mit dem Stick bin ich auch viel flexibler, so dass ich mir den Stick auch mit auf Arbeit nehmen kann um dort weiterzumachen. Naja, mal sehen.

Und wenn mich dann, ein kleiner frecher Keks auch noch mit ihrem charmanten Lächeln beglückt, dann wird der Tag gleich auf Arbeit hoffentlich auch gut – heute hab ich nämlich Spätdienst.