Aktiv-Sonntag

Heute bin ich mir einfach den Frust der letzten Tage rauslaufen gegangen. Wie es zu dem Frust kam?

  1. Wir hatten eine ganze Woche lang immer von 7 bis 18 Uhr kein warmes Wasser, so dass ich einfach nicht losjoggen konnte und nach 18 Uhr habe ich mich einfach nicht mehr motivieren können.
  2. Hatte ich ziemlich Stress auf Arbeit.
  3. Gab es eine recht große Auseinandersetzung mit meinem Mann, die mir arg zu schaffen machte.

Ich musste zwar heute auch wieder arbeiten, aber nach nur 6 Stunden war mein Dienst bereits beendet. Ich schickte meinen Mann mit den Kindern auf den Spielplatz und hatte so einige Zeit für mich, dabei überkam es mich. Ich schlüpfte in meine Sportkluft und los ging es:

Ich fühlte mich gut, meine Beine liefen fast von alleine, irgendwie leichter und schneller als zuvor. Ich bin einfach gelaufen, wie es mir zusagte. Immerzu hatte ich im Auge, dass ich nur soweit laufen darf, wie ich auch wieder zurück komme. Das hat ganz gut funktioniert. Nach etwa 1 km bekam ich leichtes Seitenstechen, aber durch richtiges Atmen habe ich dieses schnell wieder wegbekommen.

Danach gab es noch ein wenig Yoga … inspiriert durch Julia von Balance Akt und speziell DIESEM ARTIKEL. Die Kinder hatten alle ihren Spaß, denn sie haben ihrer ungelenken Mutter zugesehen und Tipps gegeben. Ich hatte einfach bei der Suchmaschine ecosia.org den Stichpunkt ASANA eingegeben und bin auf Bilder gegangen, dort habe ich dann u.a. dieses Blatt kopiert und mit Paint bearbeitet und ausgedruckt:

Manchmal machen die Kinder im Hort „ENTSPANNUNG“, das ist eine Art Kinder-Yoga und macht ihnen richtig viel Spaß. Adrian sollte mir alle Positionen von dem ← Blatt vormachen und ich habe sie nachgemacht. Sogar Lilli hat mitgemacht – das sah so putzig aus.

Ich muss sagen, es geht mir gut. Ich bin sehr motiviert und aktiv danach noch gewesen, dass es mich selber erstaunt hat.

Zum Abendessen gab es dann nur einen Zitrone-Ingwer-Tee und einen Shake „Banane-Quark“ von LAYENBERGER. Ganz kurz hatte ich ein leichtes Hungergefühl, aber dieses war so schwach, dass ich es aushalten konnte. Zur Not wäre ich ins Bett gegangen.

So habe ich den Post noch schnell geschrieben und freue mich auf den morgigen Tag – ITB, und viele General Manager von Mövenpick sind bei uns im Hotel.

 

Advertisements

5 Kommentare zu “Aktiv-Sonntag

  1. Kudos, dass du zu Hause turnst. Ich krieg das einfach nicht hin. Aber ich hab ne 10er-Karte fürs Yoga, mein Pilates-Kurs hat letzte Woche wieder begonnen und zum Schwimmen hab ich’s einmal die Woche auch geschafft. Dann noch zweimal Zirkeltraining und man weiß, was man gemacht hat. Irgendwann braucht man’s irgendwie …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s