ENDLICH FARBE

Hach, was habe ich lange darauf gewartet. ENDLICH WIEDER FARBE in den Gärten und am Wegesrand. Winterlinge, Krokus, Schneeglöcken, Zillas … alle schauen bunt aus der Erde. *freu*

Nachdem gestern hier schon die ersten ihre Frühlingsposts gesetzt haben und Berlin in grauen Wolken hing, habe ich mir so überlegt, warum bringen die Lehrer den Schülern in der Schule keine  Volkslieder mehr bei? Diese sind doch so schön.

Welches Lied fällt euch ein? Habt ihr ein Lieblingsfrühlingslied?

Meines ist definitiv dieses:

Der Frühling zündet die Kerzen an,
in den grünen Kastanienwogen.
Und die Wiesen sind gelb vom Löwenzahn und rot von Anemonen.
Und die Wiesen sind gelb vom Löwenzahn und rot von Anemonen.

Heut Abend heult ein junger Wind,
weht in die Apfelblüten.
Sie streu’n auf die, die mürrisch sind und immer Trübsal brüten.
Sie streu’n auf die, die mürrisch sind und immer Trübsal brüten.


Advertisements

Ein Kommentar zu “ENDLICH FARBE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s