Archiv | 29. November 2011

3. AWARD

Dieser Award ist heute Morgen

bei mir eingetrudelt und

ich habe ihn von meiner

inzwischen dolle liebgewonnenen

„MiSS ZUCKERGUSS“

erhalten.

Für diesen Award gibt es auch wieder Regeln, die ich hier hinein kopiert habe:

Infos zum Blogaward:
Erstelle einen Post, indem du das Liebster-Blog-Bild postest & die Anleitung reinkopierst. Link zur Person die Dir den Award verliehen hat + sie per Kommentar in ihrem Blog informierst, dass DU den Award annimmst & ihr den Link DEINES Award-Posts da lässt. Danach überlegst du dir 3-5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in DEINEM Post verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst, dass sie „Linkgetaggt“ wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht.
Ziel, dieser Aktion ist:

Dass wir unbekannte, gute Blogs ans Licht bringen, deswegen bitte keine Blogs Posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger & Leute, die zwar schon eine Weile bloggen, aber immer noch nicht bekannt sind.

Dann begebe ich mich mal auf die Suche und verleihe diesen Award an folgende Personen bzw. Blogs:

 

Callagenten

… FURCHTBAR …

Also zum einen möchte ich diesen Job niemals machen müssen und zum anderen muss man ganz schön abgebrüht sein, wenn man sich in dein Call Center setzt.

VORGESCHICHTE:

Ich habe im Sommer eine Mail zu „Dinner for Dogs“ geschickt, weil sie da für Proben geworben haben. Zu dem Zeitpunkt hatte ich ja den Nachbarshund ab und an und wollte das einfach als Leckerli verfüttern. Ehrlich, ich hatte nie vor dort richtig was zu bestellen. Nach etwa 4 Tagen bekam ich einen Anruf, wie der Hund es vertragen hat und so weiter und ob ich denn was bestellen woll, weil es ja sooooooooooooo gut ist. Ich sagte, dass ich mir das nicht leisten kann (bei meiner Nachbarin sieht es da nicht anders aus) und winkte dankend ab.

JETZT:

Ich bekam einen Anruf von Herrn B. er meinte, so kurz vor Weihnachten haben sie eine 10% Sonderaktion und nun kostet mich Futter für den Hund nur noch 29,90 EUR und er schickt es mir dann zu, wobei ich 10 Tage Zeit habe, das wieder zurück zu schicken. Ich erklärte ihm freundlich, dass ich weiterhin kein Interesse habe und er sich und der Firma letztendlich die Lieferkosten sparen kann.

Darauf reagierte er kein Stück.

Er ratterte stur seinen Text runter und wollte einen Datenabgleich machen.

Ich bin lauter und lauter geworden und fragte ihn letztendlich doch tatsächlich, was eigentlich so schwer daran zu verstehen ist, dass ich KEIN INTERESSE habe?! Nach dem 5. Mal ihn anschreien habe ich einfach aufgelegt.

Fassungslos starrte ich den Hörer an und meine Tochter, die fragend ins Zimmer gelaufen kam. Als mein Mann (er war auf dem Balkon) mich fragte, was denn los sei – konnte ich nur fassungslos mit dem Kopf schütteln.

Ich war eh am Rechner, suchte die Seite der Firma und füllte wutentbrannt ein Kontaktformular aus. Mein Mann bekam die Ansage, dass sobald hier etwas von „Dinner for Dogs“ ankommen sollte, er das gar nicht erst annehmen soll.

Das ist doch mehr als dreist, oder?!

Free Personal signatures – cool!

Heute war wieder ein wenig BLOGSURFING angesagt.

Ich finde es so toll, was manche so posten oder auf ihrem Blog haben, …

Heute ist deswegen VIRTUELLER KREATIVWAHN angesagt.

Deswegen habe ich nun eine Signatur für all meine Beiträge, … gefällt’s?

Dieser Beitrag wurde am 29. November 2011 in ICH veröffentlicht. Ein Kommentar