Realität

… ja, jeden Abend sitze ich zu Hause und stelle entsetzt fest, dass ich doch wieder 200% auf Arbeit gegeben habe, wieder zu spät aus dem Hotel raus bin und einfach wieder viel zu viel den Dreck weggemacht habe, den alle anderen anscheinend nicht sehen.
Ich sitze dann immer völlig kraftlos und leer an meinem Schreibtisch – bin einfach nur genervt, weil die Kinder um mich herumspringen. Ich will nur noch meine Ruhe haben.

Abspannen. Schlafen.

Jetzt ist es schon wieder fast 21 Uhr, … in 6 Stunden klingelt schon wieder der Wecker und ruft mich zum Dienst. Ich werde wieder etwas eher anfangen in der Hoffnung, dass morgen dann mein Feierabend schneller kommt, als heute. Ich weiß aber auch jetzt schon, dass ich noch jede Menge zu putzen habe und mich gewiss wieder übernehmen werde.

Eigentlich hoffe ich immer, dass sich alles zum Besten wendet, dass wir uns nicht wieder kollektiv gegen einen Azubi aufreiben oder genervt von unserem Chef sind, … leider hapert es akut in der Umsetzung und abends liege ich reumütig im Bett und könnte mich ohrfeigen, dass ich wieder in die Lästerfalle getreten bin.Ich nehme mir immer so viel vor – emotional & zwischenmenschlich, …
Es gibt Tage, da funktioniert alles und an anderen Tagen geht einfach gar nichts.
Ein Teufelskreis. Aber ich denke, so geht es nicht nur mir, …

Advertisements

3 Kommentare zu “Realität

  1. Habe ähnliches auch schon erlebt und kann Dich gut verstehen. Vielleicht solltest Du einmal über die Option „gelber Urlaubsschein“ nachdenken. Ich weiß, man glaubt immer, ohne einen selbst geht es nicht und der Betrieb bricht zusammen, aber dies´ ist ein Trugschluß! Jahrzehntelang habe ich mich auch für unentbehrlich gehalten. Heute, nach 45jähriger Arbeit sage ich mir, etwas kürzer treten und wenn ich mich so ausgepowert fühle, lasse ich mir für eine Woche eine Auszeit geben, denn ich möchte meine Rente noch erleben. Und was soll ich Dir sagen: Die Firma existiert noch und die sind froh, wenn ich wieder da bin!

    Genieße das Wochenende, was davon übrig bleibt!

    G. l. G. Jochen

  2. Oh oh, Es gibt Tage, da funktioniert alles und an anderen Tagen geht einfach gar nichts.
    Garnichts? Warum so eine Riesenliste, diese hohen Ansprüche an Dich? Wer verlangt das? (200%)??
    Steig aus dem Karussell, in kleinen Schritten

    Ein entspanntes Wochenende wünsche ich Dir
    Hilde

    • Danke Hilde!
      Es ist einfach so vieles jeden Tag gleichzeitig zu tun – wahrscheinlich wäre das kein Problem, wenn nicht auch noch die langen Wege wären.
      Jeden Tag versuche ich wieder neu mich zu ordnen und mich besser zu organisieren, aber es passt eben nicht immer.
      Mein „entspanntes WE“ sieht so aus: Sa und So jeweils 5-Uhr-Dienst mit rund 250 Frühstücksgästen und ohne Chef.
      Wird der Hammer.
      LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s