Archiv | 2. Oktober 2011

Gewichtskontrolle

… regelmäßig gehe ich Blutplasma spenden in einem CSL Plasma Spende Zentrum in Berlin.

Zum einen des Geldes wegen und zum anderen ist es fast jede Woche einfach ein kleiner gesundheitlicher Check für mich selber. Blutdruck messen, Temperatur messen, Eisenwert überprüfen und seit neuestem muss man sich wiegen lassen – damit die Menge bestimmt wird, die man spenden darf.

Das ist eine ziemlich sichere Kontrolle für mich selber.

Die Waage zeigte 68,4 kg an … schön, schon weniger – wovon weiß ich zwar nicht so genau, aber ich freue mich!

Weil Essen ja das Wichtigste ist in der Zeit der Diät, habe ich heute morgen wieder ein Foto gemacht:

  • Himbeerbuttermilch,
  • ein Obstteller, eine Schale mit Joghurt+Cranberries und wenigen Cornflakes,
  • Käsewürfel, Bündnerschinken,
  • Teewurst,
  • 2 Brötchen und
  • ein weiches Ei.

Nein, das habe ich nicht alles auf einmal gegessen!!! Bis zum Mittag habe ich immer mal wieder etwas genascht. So brauchte ich kein Mittagessen!

Das Schlimme ist aber, dass sich meine Gedanken den ganzen Tag ums Essen kreisen und gleichzeitig immer darum, wie ich die Kilos dann auch wieder loswerde. 

stressig, …

So sah heute mein Frühstück im Hotel aus.

Na, Lust bekommen?

  • Milchkaffee mit Zucker,
  • frischer O-Saft,
  • Wassermelone,
  • Vollkornbrot mit Salat,
  • Gemüse und Putenjagdwurst,
  • ein Roggenbrot mit Johannisbeermarmelade, … yummy

Ich habe dann einfach bei jeder zu erledigenden Arbeit versucht mein „Power Haus“ (Begriff aus dem Pilates: WAS IST DAS PILATES POWERHOUSE) zu aktivieren und gezielt die Beine, Po und Rückenmuskeln einzusetzen.

Ich habe nun ziemlichen Muskelkater, aber fühle mich happy. 😛

Der Tag war ziemlich stressig, aber auch erfolgreich.
Nach dem Job habe ich mich noch auf Einkaufstour begeben – alles zu Fuß natürlich. 🙂

Überlegungen

  • Wieviele Kalorien verliert man eigentlich, wenn man stets in die Tastatur des PC’s haut?
  • Wieviele Kalorien verliert man beim Putzen einer fast 100 m² großen Wohnung?
  • Wäsche aufhängen, legen und bügeln inkl. verräumen, … verliert man da auch was?
Hat jemand Antworten? Hat jemand einen Link?

… das würde mich wirklich interessieren.
Eine Antwort gab es darauf von Choga:

Ich habe mal für dich gegoogelt. 😉
-> http://www.fitrechner.de/kalorienverbrauch/kalorienverbrauch-Hausarbeit

Was es nicht alles im WWW gibt, …

TAG 1

Also, … es ist gar nicht so einfach.
Nach meinem Start habe ich beschlossen heute etwas auf meine Ernährung zu achten.

Es gab für mich heute:

  • 5 Tassen Instant-Cappuccino
  • 1 Glas Coca Cola
  • ein Omelette mit Pilzen, Schinken und Tomaten auf einem Brötchen
  • Pellkartoffeln mit einer gegrillten Bratwurst – dazu Senf

Der Tag ist ja noch nicht beendet, …

Derzeit bin ich am putzen und habe meine Lieblingsmusik eingelegt.
Da die
meine Faves seit der allerersten Stunde sind,
kann ich die meisten Tänze dazu auch noch … so robbe und schwebe ich grad durch die Wohnung.

 

CRAZY? 😀

… ja kann sein, aber ich denke, zusätzlich ein wenig Bewegung macht auch Sinn

So, …

… JETZT REICHT ES!

Ich bin 1,56 m groß und wiege derzeit 69,4 kg.

Zu aktiven Tanzschulzeiten vor rund 14 Jahren habe ich gerade mal 47 kg auf die Waage gebracht. Nun gut, so wenig will ich nicht wieder wiegen, aber so um die 56 kg … das wär schon was!

Mal davon abgesehen kommen meine Kilos nicht von ungefähr.

3 Schwangerschaften hat mein Körper hinter sich gebracht und dazu kommt nun meine Leidenschaft des Essens … sei es aus reinem Bedürfnis oder aber aus Frust.


Ja, ich gehöre zu den Menschen, die aus Frust essen können ohne Ende. Aber nicht nur aus Frust, sondern  auch aus purer Lust, … ich liebe Essen!t


❗ DAMIT IST JETZT SCHLUSS!!! ❗

Ich möchte es schaffen, bis Jahresende meinen Körper wieder so in Schuss zu bringen, dass ich mich selber wieder im Spiegel betrachten kann und nicht nur mein Gesicht hübsch finde.

Ich will keine Klamotten in Kleidergröße 40 oder XL mehr tragen müssen!

BABY-BAUCH-WEG

Ohje, eigentlich graut mir immer vor dem Blick in den Spiegel!

Das, was manche an einigen Stellen tatsächlich zu wenig haben, das habe ich dort zu viel. OK, mein Göttergatte sagt immer, das ist ok, schließlich habe ich 3 Kinder in die Welt gesetzt und auch einige andere sind genau der gleichen Meinung, aber letztendlich muss ICH MICH wohlfühlen.

Das tue ich leider nicht wirklich. Ich kenne mich schließlich noch aus Zeiten der Tanzschule, wo ich meine gesamte Freizeit als Teenager verbracht habe. Damals wog ich magere 47 kg – natürlich peile ich dieses Ziel nicht unbedingt mehr an, aber um die 56 kg dürfen es schon gerne sein!

Ich habe mir seit einigen Wochen nun schon vorgenommen, bis Jahresende endlich wieder mein Wunschgewicht und hoffentlich auch mein Wunschaussehen zu bekommen. Jetzt lösche ich meinen anderen BLOG und schiebe vorher noch alles hier herüber, denn zwei Blogs sind einer zu viel!