EINDEUTIG ZWEIDEUTIG

Man man man,
wie kann es denn sein, dass man sich permanent so falsch versteht?
Aneinander vorbeiredet – wo man doch eigentlich das gleiche Ziel im Blick hat?

Das Telefon und das Internet sind absolut missverständliche Kommunikationsgegenstände. Der Gegenüber wird eigentlich so sehr auf die schiefe Bahn gelenkt, dass man es einfach nicht merkt. Da reicht es tatsächlich schon aus, dass man eine winzige Pieke schmeißt um das ganze Schiff ins Wanken zu bringen.

So macht das wirklich keinen Spaß.

😦

Vor allem, weil sich jeder auf beiden Seiten in sein Recht hineinsteigert und damit völlig voreingenommen reagiert. Manchmal meint der andere es doch einfach gar nicht sooooooooooooooo dramatisch.

Von was ich rede, nun:

ich stelle immer wieder auf’s Neue fest, dass man in seinem Zorn einfach auch mal wieder über seinen eigenen Schatten springen muss. Man muss diesen Sprung dann definitiv nicht in die absolute Länge ziehen, aber einfach diesen Sprung zu wagen ist manchmal Gold wert und zeigt, dass man selber einfach falsch lag.

Gesagt, ist manchmal doch nicht gemeint.

Advertisements

Ein Kommentar zu “EINDEUTIG ZWEIDEUTIG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s