Archiv | 2. März 2012

ENDLICH FARBE

Hach, was habe ich lange darauf gewartet. ENDLICH WIEDER FARBE in den Gärten und am Wegesrand. Winterlinge, Krokus, Schneeglöcken, Zillas … alle schauen bunt aus der Erde. *freu*

Nachdem gestern hier schon die ersten ihre Frühlingsposts gesetzt haben und Berlin in grauen Wolken hing, habe ich mir so überlegt, warum bringen die Lehrer den Schülern in der Schule keine  Volkslieder mehr bei? Diese sind doch so schön.

Welches Lied fällt euch ein? Habt ihr ein Lieblingsfrühlingslied?

Meines ist definitiv dieses:

Der Frühling zündet die Kerzen an,
in den grünen Kastanienwogen.
Und die Wiesen sind gelb vom Löwenzahn und rot von Anemonen.
Und die Wiesen sind gelb vom Löwenzahn und rot von Anemonen.

Heut Abend heult ein junger Wind,
weht in die Apfelblüten.
Sie streu’n auf die, die mürrisch sind und immer Trübsal brüten.
Sie streu’n auf die, die mürrisch sind und immer Trübsal brüten.


März 2012

Monatshoroskop März

Waage
Wisch und weg

Einige Widerstände und/oder Rückschläge machen das Leben für die Waage in diesem Monat nicht gerade einfach und gehen an die Substanz. Günstig wäre, wenn sie wenigstens ein paar Urlaubstage einschieben und möglichst auch wegfahren könnte, um Abstand zu gewinnen. Ansonsten für Ausgleich sorgen: Spazieren gehen, Schwimmbad, das Fahrrad ausmotten.

Top Die Zwillinge haben tolle Urlaubsvorschläge
Flop Die Fische tauchen mal wieder unter Weiterlesen